Das Ahornblatt, Wahrzeichen von Kanada

von Peter Iden

Was hat es mit dem „Maple Leaf“ auf sich? Warum ist das Ahornblatt das Wahrzeichen Kanadas? Warum ist es gerade der Ahornbaum und nicht z.B. eine der weit mehr zahlreichen Fichten- und Tannen-Arten, wie etwa die majestätische Weißfichte?

Die Antwort ist für Kanadier relativ leicht. Schließlich ist der Zucker-Ahorn (sugar maple) der am weitesten verbreitete Baum, zumindest in den Gegenden, wo die meisten Kanadier ansässig sind.

Dann ist da natürlich der Ahorn-Sirup, zwar nicht nur auf Kanada beschränkt, aber trotzdem weltweit als „besonders kanadisch“ angesehen. Dass das Geheimnis der Sirup- und Zucker-Bereitung aus dem Saft des Ahornbaums bereits den Eingeborenen vor dem Kommen des „Weißen Mannes“ bekannt war, spielte sicherlich auch eine wichtige Rolle, die Blätter dieses Baumes als National-Symbol zu erwählen.

Am 15. Februar 1965 wurde in ganz Kanada die neue Nationalflagge des Landes gehisst. Inzwischen ist sie zu der am besten bekannten Nationalflagge der Welt geworden. Der Zucker-Ahornbaum wächst zwar nicht von Küste zu Küste in Kanada, sondern nur im Osten des Landes, aber die beiden roten Streifen stellen die Ost- und Westküsten von Kanada dar.

Es geht jedoch viel weiter zurück, dass das Ahornblatt zum Wahrzeichen des Landes erwählt wurde.

Es hatte fast 130 Jahre gedauert, das „Maple Leaf“ als nationales Symbol zu erklären, nachdem es zum ersten Mal als solches vorgeschlagen wurde.

Eigentlich 131 Jahre, denn bereits in 1834 machte die französisch-kanadische St. Jean Baptiste Society das Ahornblatt zu ihrem Symbol. Zwei Jahre später wurde das „Maple Leaf“ als ein passendes Wahrzeichen für Kanada vorgeschlagen, wiederum von Französisch-Kanadiern in der damaligen Zeitung des französischen “Lower Canada“, “Le Canadien”.

12 Jahre später, in 1848, erwähnte die englischsprachige Zeitschrift “The Maple Leaf” das Ahornblatt als das beste Symbol für Kanada.

In 1860 wurde das Ahornblatt in das Abzeichen des 100th Royal Canadian Regiment aus Anlass des Besuchs des Prince of Wales aufgenommen.

Alexander Muir schrieb in 1867 das Lied “The Maple Leaf Forever” zur “Confederation”, der Vereinigung der kanadischen Regionen zu einem einzigen zusammenhängenden Land.

Seit 1876 erscheint das “Maple Leaf” auf allen kanadischen Münzen und Geldscheinen.

Die kanadischen Soldaten in beiden Weltkriegen trugen das grüne Ahornblatt auf ihren Uniformen, Abzeichen und Regiments-Flaggen.

In 1957 wurde die Farbe des Ahornblatts von grün auf rot geändert, weil dieses mehr an die Farben der Blätter im Herbst erinnert.

Die kanadische Nationalflagge ist das Resultat eines limitierten Wettbewerbs zwischen zwei von dem “Flag Committee” des House of Commons auserwählten kanadischen Künstlern. Zwar wurden alle Kanadier vorher aufgefordert, ihre Designs für die neue Flagge einzureichen, aber das Committee hatte sich schon von Anfang an für die von Alan Beddoe (ein Englisch-Kanadier) und Jacques St. Cyr (ein Französisch-Kanadier) entschieden.

Die Vorschläge von Beddoes und St. Cyr glichen sich in fast jeder Hinsicht, nur dass Beddoe’s Ahornblatt 13 „Spitzen“ hatte, und St. Cyr’s 11 (ein Ahornblatt hat 26 „Spitzen“) St. Cyr schlug außerdem einen diagonalen „Stengelschnitt“ vor, aber im Interesse der visuellen Gleichheit der Abbilder auf beiden Seiten der Flagge wurde der gerade Schnitt von Beddoe gewählt.

Ob die 11 oder 13 Blattspitzen beider Künstler einen politischen Hintergrund hatten, wird noch heute ab und zu debattiert. Kanada hatte in 1965 bereits 10 Provinzen und 3 Territorien. Beddoes Vorschlag wäre also noch heute „politisch korrekt“. St. Cyr’s Vorschlag ist jedoch grafisch besser anzusehen.

Das Problem der amerikanischen Flagge, ursprünglich mit 13 Streifen (für die Kolonien) und 13 Sternen (für die ursprünglichen Staaten der Union), die mit jedem Beitritt eines neuen Staates geändert werden musste, hatte Kanada also nie. Auch die EU konnte ihre Original-Flagge mit den ursprünglichen 12 Sternen behalten, weil die Sterne keine politische Bedeutung für ihre heutigen Mitglieder haben.

Siehe auch: Bedeutungen von Orts- und Städtenamen in Kanada

Ähnliche Artikel & Themen

1 Kommentar

Der Ahorn – der Ausgleichende | Urwiko Weblog 11. Januar 2019 - 16:06

[…] Ahornblatt auf der kanadischen Flagge ist zwar noch nicht sehr alt, hat aber durchaus eine lange […]

Antworten

Kommentar verfassen

[script_38]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy