Beeindruckende Gletscherwelt im Glacier Nationalpark in Kanada

by Thomas Stünkel

Der Glacier Nationalpark liegt in der kanadischen Provinz British Columbia. Er erfreut sich bei Touristen größter Beliebtheit, die hier ein ideales Terrain für spannende Touren durch faszinierende Naturräume vorfinden. Das Gebiet umfasst eine Gesamtfläche von 1.349 Quadratkilometern und wurde bereits im Jahre 1886 unter Schutz gestellt, um die Gebirgsregion der Selkirk Mountains in ihrer Ursprünglichkeit zu erhalten. Diese Gebirgskette ist Teil der Columbia Mountains, die ein nicht unerhebliches Teilstück des Glacier Nationalparks bilden und Höhen von bis zu 3.390 Metern erreichen. Hier erstrecken sich rund 400, zum Teil riesige Gletscher, die sich ihren Weg durch die kontrastreiche Bergwelt bahnen und dem Park so manches landschaftliche Highlight liefern. Zwischen den oft steilen Felswänden und gewaltigen Bergrücken fügen sich enge Täler und unzählige, verschieden große Seen auf natürliche Weise in die reizvolle Landschaft.

Ein besonderes Naturschauspiel bildet das einzigartige Höhlensystem im Glacier Nationalpark, das bereits vor mehr als 200 Millionen Jahren entstand und mit der Nakimu Cave eine der größten Höhlen Kanadas beherbergt. In längst vergangenen Zeiten nutzten Indianer dieses Gebiet, die hierin auch einen heiligen Ort sahen, zur Jagd. Heutzutage gibt es im Glacier Nationalpark natürlich kein Freiwild mehr, vielmehr stehen die tierischen Bewohner unter besonderem Schutz und können von Besuchern in ihrem ursprünglichen Lebensraum beobachtet werden. Mit ein wenig Glück kann man im Rahmen einer Wanderung beispielsweise Elche, Schneeziegen oder Waschbären bei der Futtersuche entdecken, Schwarzbären, Grizzlys und Berglöwen fühlen sich in der abwechslungsreichen Landschaft des Glacier Nationalparks ebenfalls sehr wohl, sind aber aus Sicherheitsgründen eher aus der Ferne zu genießen. Naturliebhaber finden im Westteil des Glacier Nationalparks eine artenreiche Pflanzenwelt vor, der Osten ist trockener und von Prärielandschaften, sowie lichten Nadelwäldern geprägt. Die feuchtwarmen Luftmassen vom Pazifik bringen dem Westen deutlich mehr Regen, der bis auf eine Höhe von fast 2.000 Metern kräftige Lebensbäume, Lärchen und Kiefern gedeihen lässt.

Urlauber finden im Glacier Nationalpark mannigfaltige Möglichkeiten aktiver Freizeitgestaltung vor, die einen Aufenthalt zu einem spannenden Erlebnis werden lassen. Gut ausgebaute Wanderwege führen auf mehr als 100 Kilometern zu den Highlights des Parks und an viele idyllische Plätze, die zum Verweilen einladen. Besucher sollten allerdings bedenken, dass Wandertouren oft erst ab Mitte Juli möglich sind, vorher liegt meist noch Schnee. Auch Pferdeliebhaber kommen im Glacier Nationalpark auf ihre Kosten, denn es werden geführte Reittouren angeboten, bei denen die Region und ihre landschaftlichen Höhepunkte erkundet werden können. An den zahlreichen Seen, die sich im Park befinden, können Interessierte an Bootsrundfahrten teilnehmen. Die Flussläufe, wie zum Beispiel der Flathead River Middle Fork im Westen, laden zu erlebnisreichen Wildwasserfahrten mit dem Schlauchboot ein, die sich sowohl bei Einheimischen als auch Touristen großer Beliebtheit erfreuen. Anhänger des Angelsports bekommen bei der Parkverwaltung eine kostenlose Lizenz und können an den idyllisch gelegenen Seen auf großen Fang gehen.

Der Glacier Nationalpark verfügt über mehrere Campingplätze, die allerdings erst Ende Juni öffnen. Da die Plätze sehr gefragt sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung. Wer besonders schnell ist, kann sich vielleicht sogar eine der drei Blockhütten sichern, die eine ideale Unterkunft bieten und in faszinierender Umgebung liegen. Auch das Wild-Campen ist erlaubt. Einzige Bedingung ist, dass das Zelt mindestens fünf Kilometer abseits der Wege aufgeschlagen wird. Besucher sollten sich vorab am Service Point im Besucherzentrum über die Parkregeln informieren. Einem erlebnisreichen Aufenthalt im Glacier Nationalpark in Kanada steht somit nichts mehr im Wege.

Thomas Stünkel

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.