Leben im Ausland – aber richtig!

by Thomas Stünkel

Wer in einem anderen Land wie Kanada neu startet, macht Fehler. Das ist unvermeidlich. Kleine Fehler, bei denen Sie etwas Geld verlieren und dafür Erfahrung gewinnen – oder grosse Fehler, die nicht selten das ganze Vorhaben zum Scheitern verurteilen.

Als Geschäftsmann oder Geschäftsfrau wissen Sie, richtige Informationen sind das A und O jedes erfolgreichen Unternehmens! Aber woher bekommen Sie die richtigen Informationen über ein Leben im Ausland?

—> Die richtigen Informationen sind nur noch einen Klick entfernt … <—

Bisher gab es da nur einen einzigen Weg, und der war teuer und mühsam: Persönliche Erfahrungen! Als Deutscher, Österreicher oder Schweizer im Ausland mussten Sie erst mal selber alle Fehler machen, um dann daraus zu lernen. Sie wurden sozusagen erst aus Schaden klug. Keine Frage, dass sowas Nerven und Geld kostet!

Wir helfen Ihnen, Fehler dieser Art zu vermeiden – indem Sie von der Erfahrung derer profitieren, die solche Fehler vor Ihnen gemacht – und daraus gelernt haben.

Alles was Sie über richtig leben im Ausland wissen müssen, lesen Sie auf dieser Webseite:

—> Leben im Ausland – aber richtig! <—

Für Ihren Erfolg!

Thomas Stünkel

PS: Ich bin selbst zufriedener Leser von „Leben im Ausland“.

Ähnliche Artikel & Themen

9 Kommentare

Frank Lester 7. November 2011 - 17:53

Ich habe von einigen europaeischen besuchern von den sendungen
„Goodbye Deutschland“ und „Mein neues Leben“ nichts gutes gehoert.
Die teuerungs spiral dreht sich hier in Canada mit schwindelerregender geschwindigkeit. Alles wird nahezu taeglich teurer.
Benzin ist bereits ueber $1.30/liter! Die haelfte davon sind steuern.
Wir, die arbeiter zahlen steuern am profit der grossen konzerne!
Die fluglinien verrrechnen unerhoert hohe zu- und aufschlaege auf die angegebenen preise.
Damit verdoppelt sich der preis fuer einen flug von Vancouver nach D!
Vor jahren hat sich ein aufgebrachter tourist bei mir beschwert
(war der einzige Deutsch sprechende in naehe)
das alles nur Nepp und Abzockerei sei hier in Canada.
Ich stritt das damals natuerlich ab, jetzt kann -und muss- ich aber sagen das der gute mann recht hatte!

Antworten
B. Lutenschlaguer 10. Dezember 2010 - 19:10

Schade, ich dachte das sich hier vielleicht mehr zu Wort melden.

Es ist doch ein Thema über das es viele Meinungen und Erfahrungen geben sollte. Ich habe eine Zeitlang mit Interesse die Sendungen “Goodbye Deutschland” und “Mein neues Leben” angesehen und bin der Meinung, das sich in diesen Sendungen
die Geschichten der meisten Auswanderer irgendwie gleichen

Antworten
Peter Iden 8. Dezember 2010 - 01:05

Hallo, Frank:
„Jeder der auswandern im sinne hat, soll sich das genauestens ueberlegen.“
Absolut richtig. Vor allem nicht blauaeugig ohne gruendliche Recherchen nach Kanada kommen.Das machten bereits viele vor dir.
„Jeder versucht dich zu betruegen, speziell als neuer Einwanderer.“
Wer sich ueberhaupt betruegen laesst, hat selbst Schuld. Besonders nach 20 Jahren in Kanada.
„Sicherich gibt es den einen oder anderen ehrlichen Kanadier, aber meine erfahrung ist das die meisten unehrlich sind. Speziell die mit Hollaendischer abstammung!“
Das bezieht sich sicherlich auf nur eine Erfahrung. Siehe oben.
Anstellung beim staat -und vielen privaten firmen- haengt nicht vom wissen und/oder koennen ab, sondern von der hautfarbe, der herkunft und oft der parteizugehoerigkeit!“
Vielleich auch, wie man sich dort praesentiert, seine Einstellung und Erfahrung klar macht.
„Ein andere negativer punkt ist das hochtreiben der grundstueckspreise bei
-meist Deutschen- einwanderer. Die sind gewillt stark ueberhoehte preise fuer minderwertige grundstuecke und haeuser zu bezahlen.“
Dummheit und fehlende Recherchen werden niemals belohnt.
Mir wurde vom SSGT im RCMP depot gesagt: vergiss es, wir suchen frauen und “sichtbare minderheiten”.
Deshalb sind sicherlich noch die meisten RCMP Offiziere weiss.
„Billige autos? Nicht in BC! Sehen sie sich doch die preise fuer neue diesel pickups an! Zw. $50 – 80 000+ plus steuern!“
Und warum siehst du dir als „working poor“ solche Autos an?
Frank, du bist durch deine eigene Schuld disillusioniert, und dafuer hilft nur eins:
Zurueck ins gelobte Land, auch ohne die „verbrannten Bruecken“. Die Fluege sind sehr billig, und die vielen offenen Jobs in DE warten auf dich.
Sorry, old chap, aber das musste gesagt werden. Ich lese es leider viel zu oft.
Peter Iden (seit 56 Jahren in Kanada. Absolut kein perfektes Land, aber das beste der Welt!

Antworten
Frank Lester 4. Dezember 2010 - 18:50

Ein andere negativer punkt ist das hochtreiben der grundstueckspreise bei
-meist Deutschen- einwanderer.
Die sind gewillt stark ueberhoehte preise fuer minderwertige grundstuecke und haeuser zu bezahlen.
Dies treibt den preis fuer einheimischen und nicht gut betuchte einwanderer in unerreichbare hoehen.

Antworten
B. Lutenschlaguer 1. Dezember 2010 - 17:54

Hallo Frank

Ich bin zwar erst seit 12 Jahre hier in Canada und muss sagen das auch hier, wie ueberall, jeder selber sein eigenen guten und auch schlechten Erfahrungen sammeln muss. Die Fehler die ich im ersten Jahr gemacht habe, war sehr hilfreich. Ein Paradis gibt es heute wohl keines mehr auf der Welt, wenn ja waere das sicher wegen Ueberfuellung geschlossen .

Es ist aber moeglich hier gut zu leben ohne wirklich reich zu sein.
Vielleicht hast du dir aber auch nur die falsche Gegend ausgesucht.

Antworten
Frank Lester 1. Dezember 2010 - 17:33

Anonym,
sie haben sich wahrlich nicht bei den provinz forst verwaltungen(MOF) oder dem MOE oder der RCMP beworben.
Dort wird/wurde bei den ausschreibungen fuer diverse posten bereits angekuendigt das nur faerbige und frauen genommen werden!
Vitamin „B“ geht nur mit regeirender partei.
Mir wurde vom SSGT im RCMP depot gesagt: vergiss es, wir suchen frauen und „sichtbare minderheiten“.
Das ‚harmlose voelkchen‘ wie sie es bezeichnen existiert nur in der einwanderungspropaganda.
Billige autos?
Nicht in BC! Sehen sie sich doch die preise fuer neue diesel pickups an!
Zw. $50 – 80 000+ plus steuern!
Benzin zur zeit $1.10/liter! Ich erinnere mich als dieser nur 35 Cent kostete.
Ausbildung:
Deutsche ausbildung wird sowenig anerkannt wie jede andere auslaendische!
Egal ob Arvchitekt, Engineer, Foerster , Abitur, egal!
Sicherich gibt es den einen oder anderen ehrlichen Kanadier, aber meine erfahrung ist das die meisten unehrlich sind. Speziell die mit Hollaendischer abstammung!

Antworten
Anonym 1. Dezember 2010 - 10:31

@Frank: Schulbildung wird nicht anerkannt? Das kann aber keine deutsche Ausbildung gewesen sein!
Ich habe die Kanadier als ehrliche und stets hilfsbereite Menschen schätzen gelernt. Und es gibt diverse Programme spezielle für Einwanderer, die eine sehr große Hilfe sind. Kanada ist sich durchaus bewußt, daß es ein Einwanderer-Land ist und kümmert sich auch dementsprechend.
Es gibt wohl kaum ein Land in dem Hautfarbe, Herkunft, Parteizugehörigkeit oder Religion eine geringere Rolle spielen – insbesondere bei der Jobbewerbung.
Autos sind überall in Kanada günstig, Benzin ist überall günstig, alles andere hängt sehr davon ab, wo man in Kanada wohnt.
Der einzig richtige Punkt ist, Kanada ist kein Paradies. Aber das wird auch nirgendwo behauptet.

Vielleicht vorher besser informieren und nicht hinterher die eigene Ignoranz auf ein harmloses Völkchen widerspiegeln.

Antworten
Thomas Stünkel 1. Dezember 2010 - 06:08

Hallo Frank,

Du benutzt Verallgemeinerungen wie „Jeder“ und „Alle“. Das bedeutet also, dass 33.739.899 kanadische Einwohner (Stand 2009) versuchen, Dich zu betrügen?

Darüber würde ich gern mehr wissen!

Viele Grüße

Thomas Stünkel

Antworten
Frank Lester 30. November 2010 - 23:24

Das leben in Kanada ist sehr schwer!
Jeder versucht dich zu betruegen, speziell als neuer Einwanderer.
Ich plage mich nun seit ueber 20 jahren ab und bin in der Klasse
„working poor“!
Mir ist es in der alten heimat viel besser gegangen.
Ich verbrannte eine bruecke zuviel und stecke hier jetzt fest.
Schulbilding und berufsausbildung wird hier NICHT anerkannt.
Anstellung beim staat -und vielen privaten firmen- haengt nicht vom wissen und/oder koennen ab, sondern von der hautfarbe, der herkunft und oft der parteizugehoerigkeit!
Alles ist sehr teuer, die steuern hoch, das einkommen niederig!
Kanada ist NICHT das paradies welche die propaganda vorspiegelt!
Jeder der auswandern im sinne hat, soll sich das genauestens ueberlegen.

Einwanderer welche in Kanada gut leben sind die wirklich reichen, nicht die arbeiter!

Frag mich!

Antworten

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.