Das berühmteste Lachs-Angelzentrum der Welt & Strathcona Provincial Park

von Gary Kiemle

Strathcona-1Vancouver Island ist 32.000 qkm groß, über 400 km lang und Rest eines vor Urzeiten halb versunkenen Gebirges. Doch dieser “Rest” ist noch erhebend genug: Er ragt immer noch über zweitausend Meter hoch in die Wolken. Wer die Bergwelt von Vancouver Island erleben will, sollte in den Strathcona Provincial Park im Zentrum der Insel reisen; das Einfallstor ist das berühmteste Lachs-Angelzentrum der Welt, Campell River. Strathcona – das ist eine durchaus alpine Wildnis mit dem höchsten Gipfel Golden Hinde (2200 m), der mit Schnee, Firn und Eis auch im Sommer aufwartet, aber auch mit saftigen Matten, Katarakten, der Latschenregion weiter unterhalb, mit Hemlock-Tannen, gewaltigen Rotzedern und Douglasfichten in den Tälern. Hinzu kommen als besondere Attraktion die Gletscher der Comox-Region, das Fischen im langgestreckten Buttle Lake auf Regenbogen-, Dolly Varden- und Cutthrought-Forelle und die Einsamkeit des Forbidden Plateau, das nicht umsonst so heisst: Die Heimat grausamer Fabelwesen, die die Frauen und Kinder der Cowichan-Indianer raubten und verspeisten, wenn sich die Männer auf Kriegspfad bewegten…

Strathcona-2
Doch Achtung bitte: Dieser “Park” ist – wie so viele in Nordamerika – nicht mit europäischen Einrichtungen gleichen Namens zu messen, also absolute Wildnis! Das bedeutet: Man muss sich selbst ausrüsten, versorgen- und genügen. Und nicht nur das. Es gehört unbedingt die Erfahrung dazu, wie man eine menschenleere Bergwildnis angeht, wie man Launen von Mutter Natur abwettert, sich in Ausnahmesituationen zu helfem weiß. Auch für den, der hier nur Stippvisite während eines Westkanada-Urlaubs macht, gibt die Crew der Strathcona Park Lodge exzellente Hilfestellung, Basis für Abenteuer jeder Art am Upper Campbell Lake, mit geführten Kanu- und Bergtouren, Windsurfen, Segeln, Wildnisphotografie, Fischen, Skitouren – für längere Zeit oder ein- bis zweitägige Stippvisiten – und all das, was im weitesten Sinne für den europäischen Besucher “Kanada” ausmacht, wenn er nicht nur auf “Ah-und-Oh Sightseeing” erpicht ist.

Autor: Roland Kiemle

Bildquelle: Von Clayoquot – Eigenes Werk und Von Heqs – Eigenes Werk

Travel-Expert-Logo-680

Ähnliche Artikel & Themen

1 Kommentar

Karl Heinz Leibold 26. April 2016 - 13:08

Die ganze Insel ist ein Traum aber wie bereits beschrieben es ist nicht einfach aber wenn man gewisse dinge beachtet ist das Wunderbar.
Victoria ist ein absolutes muss diese Stadt ist einfach toll mit dem Hafen den Wasserbussen oder Wassertaxen ebenso das China Town.
Oder Tofino mit dem Macmillan Park mit seine Mamut Bäumen bei dehnen der größte und älteste über 800 jahre alt ist und eine Umfang
von mehr als 10m hat.Den Pacific Rim Nationalpark darf man auf keinen fall auslassen den der zeigt einem Wildnis pur.Und ist sehr
einfach zu begehen.

Antworten

Kommentar verfassen

[script_38]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy