Skurriles aus Kanada Nr. 5

von Bernadette Calonego

Supernette Verweigerung

IMG_1667 - Copy

Es gibt eine Eigenschaft, die den Kanadiern am häufigsten zugeschrieben wird: Sie sind freundlich. Das ist kein Klischee. In Kanada ist man einfach nett zueinander. Als Europäerin hält man sich am besten an die Regel: Über Meinungsunterschiede spricht man nicht, denn Kanadier sind  konfliktscheu. Ein hilfsbereiter Bekannter machte mich mit einer nützlichen Floskel vertraut: „I`ll get back to you on that.“ (Ich werde darauf zurückkommen.) Was natürlich nie passiert. Es ist nur eine bequeme Antwort anstelle einer Absage. Was wir Europäer dagegen als unhöflich sehen – etwa dass eingeladene Gäste einfach nicht auftauchen -, wird in Kanada meistens mit einem Schulterzucken akzeptiert. Wenn ich Nachrichten auf den Anrufbeantworter spreche, ruft selten jemand zurück. Selbst „nette“ Leute nicht.

Heute weiss ich: Keine Antwort bedeutet ein Nein, das lieber nicht ausgesprochen wird. Kanadische Handwerker sind die Champions der gesellschaftlich akzeptierten Verweigerung. Der erste Klempner, der meinen neuen Geschirrspüler anschließen sollte, kam einfach nicht. Der zweite machte sich aus dem Staub, als er den größer als erwarteten Arbeitsaufwand sah. Inzwischen habe ich gelernt: In Kanada ist die Absicht wichtiger als die Ausführung. Seither zeige ich stets freundliche Begeisterung – und komme nachher nicht mehr darauf zurück.

[amazon_link asins=’1542048524,1503947769,B01EYEPIIQ,3548283187,3492500439′ template=’ProductGrid’ store=’wwwkanadaspez-21′ marketplace=’DE’ link_id=’b75267fd-05c4-11e8-a419-8d93651224b7′]

 

 

 

 

Ähnliche Artikel & Themen

2 Kommentare

Herbert Boenisch 13. Juli 2016 - 20:54

Hallo Bernadette,
im Prinzip kann Deine Beobachtung bestaetigen. Gerade ueber Handwerker gibt es viele Geschichten, in unserem Anbau hat der Elektriker die Heizung des Wohnzimmers mit dem Thermostat des Schlafzimmers verbunden. Da ich bezahlt hatte, aber ich ihn trotz zig Anrufen nicht mehr erreicht….! Aber es gibt auch Gegenteiliges zu berichten: vor allem Oestereicher, Schweizer und dt. Handwerker haben einen guten Ruf und sind in unserem Tal oft ausgebucht, weil sie als zuverlaessig gelten.
Bezueglich der Einladungen und nicht kommenden Rueckrufe, stellten wir fest, das Geburtstage hier nicht den Wert wie in D. haben. Sie werden oft gar nicht gefeiert oder nur sehr kurz (eine Party zum 60. dauerte 2 Std./no Alkohol involved). Oder wir wurden eingeladen in die Legion zu einer Feier und jeder bezahlte alles selbst….!
Auch an die Einladungen zum Abendessen um 6pm haben wir uns gewoehnt, man erwartet dann auch, das die Gaeste um 9pm wieder gehen!
Es sind eben liebenswerte Unterschiede, daher sind wir hier..

Antworten
M. Erna Post 20. Juni 2016 - 16:43

Das ist alles wahr. Ich habe 6 Jahre gelebt in Canada und gearbeitet und so meine Erfahrungen gesammelt. Sehr freundlich sind die Canadier, aber einige auch sehr oberflächlich.
Muss ich leider sagen.

Antworten

Kommentar verfassen

[script_38]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy