Mobil im Schnee mit dem Schneemobil

von Gary Kiemle

In Kanada heißen sie „snowmobile“ oder schlicht „Skidoo“ nach den ersten und immer noch populären „Skootern“, die die Firma Bombardier in Varlcourt/Quebec herstellte und weiterhin herstellt.
Der Betrieb dieser Fahrzeuge ist kinderleicht, sie sind schnell, wendig, relativ zuverlässig, und sie verbrauchen wenig Sprit. Aber wie jede Medaille hat auch die der Skidoos eine Kehrseite:

Der Lärm, der die Winterstille zerreisst, der Gestank, dern ihnen wie jeder Zeitakter hinterherweht – ganz zu schweigen von den langfristigen Umweltschäden wie Ölfilme aus den Auspuffgasen, die sich auf den Pflanzen ablagern, die Vernichtung der Tundra-Vegetationsdecke (da wo der Wind den Schnee weggeweht hat) und eine Zunahme des illegalen Abschusses von Wildtieren in vormals unzugänglichen Gebieten. Hinzu kommen andere Barbareien wie das Zutodehetzen von Vierbeinern und die Zerstörung von Privateigentum.
All die sind Gründe, die die Schneemobile von den Highways vertrieben und in den zivilisierten Gebieten auf gewisse Reviere und Trails beschränkt haben. Nur in der echten, abgelegenen Wildnis darf man noch mit seiner Maschine querfeldein jagen. Andererseits gibt es Trails und Reviere en masse – allein in Quebec über 50.000 Kilometer!
Ähnlich ist es in Ontario, wo Huronia, Parry Sound, Sault St. Marie und Haliburton die wichtigsten Zentren sind.
Sie Skidoo-Reviere Mantitobas liegen in den Rifing Mountains bzw. Duck Mountain Parks, während in B.C. die Cariboo (100 Mile House) und Penticon sich als Zentren für diese Spotart ausweisen.
Mieten kann man oft nur mit Guide, in der Miete sind Stiefel und Helm meistens inbegriffen.

Spaß macht es auf alle Fälle!

Text by Roland Kiemle – Pictures by Gary Kiemle

Ähnliche Artikel & Themen

2 Kommentare

Gary Kiemle
Gary Kiemle 4. November 2016 - 12:28

Da hast du recht, in Penticton Umgebung gab es früher mit die ersten ausgewiesen Trails, heute anderswo mehr. Mittlerweile gibt es viele „Zentren“.

Antworten
Avatar
Herbert Boenisch 4. November 2016 - 12:14

Hallo Gary,
Penticton als Zentrum verstehe ich nicht…\m.\E ist es eher Revelstoke in BC oder eben Robson Valley mit McBride,Blue River und Valemount.
Hier gibt es mehrer Gebiete bis in hochalpine Regionen, die offen sind fuer Snomobiler. Leider gibt es fast jedes Wochenende im Winter schwere Unfaelle, nicht nur durch (selbstausgeloeste!)Lawinen, sondern durch Selbstueberschaetzung der testosteron gesteuerten Maenner…! Ein teures und zweifelhaftes Vergnuegen, welches aber zum nordisch kanadischen Lebenstil gehoert, wie der Pickup Truck…!

Antworten

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie diesem zu. Datenschutzbestimmungen