Das sind die schönsten Wanderstrecken in Kanada -Hier unsere Top 3

von Partner

Wer schon einmal in Kanada war, dem dürfte vor allem die atemberaubende Landschaft aufgefallen sein, die mit keinem anderen Land zu vergleichen ist. Kein Wunder, dass sich Jahr für Jahr zahlreiche Wanderer für einen Aufenthalt in einem der großen Nationalparks entscheiden, um dort die Gegend zu erkunden. Für Sie haben wir drei der schönsten Wanderstrecken des Landes zusammengestellt, die sowohl absolute Anfänger wie versierte Profis bedienen und teils sportlich herausfordern. Gleichzeitig ist es wohl die beste Möglichkeit, um die Natur Kanadas zu genießen.

Der Lakeshore Trail

Wer zuvor weder in Kanada noch in einem anderen Land lange Wanderungen unternommen hat, sollte sich nicht direkt überfordern. Der sogenannte Lakeshore-Trail besitzt eine Länge von etwa sechs Kilometern und lässt sich deshalb auch ohne spezielles Training oder teure Profiausrüstung absolvieren. Die rund 120 Meter Aufstieg, die auf dieser Strecke zu bewältigen sind, lassen sich ebenfalls gut überschauen. Dies liegt vor allem daran, dass der Wanderweg über weite Strecken entlang der schönen Ufer des Lake Louise führt. Zu jeder Zeit bietet sich damit ein wunderschönes Panorama über das stille Wasser des Sees mit den oft schneebedeckten Bergen im Hintergrund. Für die Strecke reicht eine Zeitspanne von etwa zwei Stunden aus und inzwischen gibt es auch Gelegenheit, unterwegs an etwas Verpflegung zu gelangen.

Der Heather Trail zu den Brother Mountains
Dies ist wiederum eine Strecke, die gewisse Vorkenntnisse und Fitness von den Wanderern fordert. Der Weg führt im weitläufigen Manning Park durch die kanadis
che Tundra und liegt dabei auf stolzen 2.000 Metern Höhe. Die rund 20 Kilometer, die dabei zu bewältigen sind, fordern aufgrund des oft unbefestigten Untergrund auch festes und geeignetes Schuhwerk. Die passenden Schuhe gibt es z.B. bei campz.de.Es folgt am Heather Trail ein Aufstieg von etwa 830 Metern, der aber gleichmäßig über die gesamte Strecke verteilt ist und sich deshalb gut bewältigen lässt. Sieben bis acht Stunden sollten für diese Tour dennoch eingeplant werden. Die Pfade führen vor allem im Frühjahr durch wunderschön blühende Landschaften, welche den Heather Trail im Manning Park zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen.

Sunshine Meadows Loop in Banff
Ein kleiner Geheimtipp ist mit Sicherheit der Sunshine Meadows Loop in Banff. Glasklare Bergseen, blühende Wiesen und eine äußerst abwechslungsreiche Landschaft entlang der Strecke zählen zu den Highlights dieser Tour. Die Sunshine Meadows sind etwa 20 Kilometer westlich von Banff gelegen. Der Wanderweg durch das große Gebiet liegt zu jeder Zeit auf mehr als 2.000 Metern Höhe. Da lediglich 400 Höhenmeter zu bewältigen sind, ist es in gut drei Stunden möglich, die 11 Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Wer gut zu Fuß ist und über eine ordentliche Fitness verfügt, findet in diesem Loop die richtige Herausforderung. Um die Anreise von den umliegenden Ortschaften noch angenehmer zu gestalten, wurde inzwischen sogar ein Shuttle-Bus eingerichtet. Ansonsten ist die Strecke wenig touristisch geprägt und lädt somit zum stillen Genießen der kanadischen Landschaft ein.

Dies ist natürlich nur ein Bruchteil der wunderschönen Wanderstrecken, die es in diesem faszinierenden Land gibt. Die Pfade sind dabei so gut ausgeschildert, dass es kein Problem darstellt, die vorgezeichneten Routen nach den eigenen Vorlieben abzuwandeln. Es gibt also genügend Möglichkeiten, um sich aus dieser Perspektive ganz auf Kanada einzulassen.

 

 

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie diesem zu. Datenschutzbestimmungen