Kanadas Städtenamen

von Heidi Giebl

Ihre Bedeutung … Historisches und Kurioses …

Grafik: canada-info.eu/images/landkarte-kanada-gross.jpg

So unterschiedlich wie sich Kanada als das zweitgrößte Land der Erde vom Atlantischen Ozean im Osten bis zum Pazifik im Westen (Kanadas Wahlspruch: A Mari Usque Ad Mare … „Von Meer zu Meer“) und im Norden bis zur Arktis präsentiert, so vielfältig und kurios sind auch die Bedeutung und Herkunft der Städtenamen der zehn Provinzen und drei Territorien Kanadas.
Der Ursprung der Namen findet sich häufig in der Sprache der Ureinwohner, der Angehörigen der First Nations, wie alle indigenen Völker von Kanada bezeichnet werden (mit Ausnahme der Métis und der im Norden lebenden Inuit). First People bezeichnet auch die Métis (Nachkommen von Europäern mit den Cree-Indianern) und die Inuit.
Noch heute leben in über 600 Stämmen ca. 700.000 First Nations in Kanada. Etwa 4 % der Kanadier zählen zu den Ureinwohnern.

Der Name des Landes Kanada ist sowohl auf Englisch als auch auf Französisch „Canada“. Abgeleitet ist der Name vermutlich von dem Wort „kanata“, was in der Sprache der Sankt-Lorenz-Irokesen „Dorf“ bzw. besser „Siedlung“ bedeutet. Gemeint war die Siedlung um „Stadacona“ … heute Québec City.

 

 

 

 

Ähnliche Artikel & Themen

1 Kommentar

Simonek Gerhard 10. September 2017 - 20:37

Gut dass sich die Bevölkerung Québecs im Referendum 1980 gegen die Loslösung von Kanada entschieden hat. So konnte ich diesen informativen Beitrag zur Namensgeschichte lesen.

Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy