KANADAS STÄDTENAMEN – WINNIPEG

by Heidi Giebl

ihre Bedeutung … Historisches und Kurioses …

Winnipeg, am Zusammenfluss von Assiniboine River und Red River, ist die Hauptstadt der Provinz Manitoba.
Die Prärielandschaft ist geprägt von endloser atemberaubender Weite und unzählige Flüsse durchziehen die subarktische Tundra-Landschaft. Prärie, Wald und Wasser …! Fruchtbare Acker- und Weideflächen waren der Anreiz, sich dort niederzulassen. Der gleichnamige See (Lake Winnipeg) liegt ca. 55 km von der Prärie-Hauptstadt entfernt und ist Namensgeber der Stadt. In der Sprache der Cree-Indianer bedeutet „win“ schlammig und „nipee“ Wasser bzw. „Winnipi“ (trübes Wasser).

Pierre Gaultier, ein franko-kanadischer Offizier, Pelzhändler und Entdecker, gründete in der heutigen Gegend von Winnipeg im Jahr 1738 den ersten Handelsposten Fort Rouge. Handel und Industrie waren schon immer Hauptwirtschaftszweige in Winnipeg, zudem war Winnipeg einer der vielen Posten des Pelzhandels und ist der Sitz der legendären Hudsons’s Bay Company. Die bedeutende Siedlung „Red River Colony“ entstand auf die Initiative von Lord Selkirk im Jahre 1811, der Land von der Hudson’s Bay Company kaufte.

In Winnipeg bzw. in Manitoba dreht sich fast alles um das Wasser und Wassersportaktivitäten stehen hoch im Kurs. Der größte See Manitobas, der Lake Winnipeg, hat es auf Platz 10 der weltweiten Größenrangliste der Süßwasserseen geschafft.

Winnipeg, im Winter eine der kältesten Städte der Welt und heißen Sommermonaten, wird auch „Chicago des Nordens bzw. „Gateway to the West“ (Tor zum Westen) genannt. Winnipeg ist ein wichtiger Eisenbahn- und Verkehrsknotenpunkt in einer bedeutenden Wirtschaftsregion und betrieblicher Mittelpunkt des von VIA Rail Canada betriebenen transkontinentalen Fernverkehrszuges „The Canadian“, der die Präriestadt Winnipeg mit Vancouver im Westen bzw. Toronto in östlicher Richtung verbindet.

Winnipeg ist aber nicht nur Tor zum Westen, Winnipeg ist auch Tor zu einer wilden und faszinierenden Naturlandschaft. In dieser schier grenzenlosen Prärielandschaft fühlt sich auch die heimische Tierwelt wohl und es tummeln sich Elche, Schwarzbären, Wapitihirsche und beeindruckende Herden von Prärie-Bisons.

Wahrzeichen in Winnipegs Skyline ist das im Jahr 2014 eröffnete Canadian Museum for Human Rights.

Winnipeg heute … eine Stadt mit sehr abwechslungsreichen Stadtvierteln, eine Stadt mit großer wirtschaftlicher Stärke, außerordentlich vielseitigen Shoppingmöglichkeiten und hervorragendem facettenreichem Kulturangebot. Einen kulturellen Mittelpunkt bildet „Exchange District“ mit seinen alten Lagerhäusern und historischen Getreidehandelsbörsen … architektonisch reizvoll und sehr interessant. Am Zusammenfluss von Red River und Assiniboine River befindet sich die Unterhaltungsmeile „The Forks“ und bereits 1882 entstand hier der „Old Market Square“.

Mit den „Spirit-Bussen“ lässt sich Winnipeg auf verschiedenen Routen kostenlos erkunden. Reizvoll ist für Reisende auf dem „The Canadian“ der VIA Rail Canada eine Unterbrechung der ca. 4.500 km langen Strecke. Die mehrere Tage lang dauernde Fahrt kann angeblich in Winnipeg unentgeltlich unterbrochen werden und der Zwischenstopp ist durchaus sehr lohnenswert, um die Provinzhauptstadt näher kennenzulernen.

In der Winnipeg Art Gallery (Kanadas älteste öffentliche Galerie) kann die weltweit umfangreichste Sammlung der Inuit-Kunst besichtigt werden.

Winnipegs Motto „Unum Cum Virtute Multorum“ bedeutet “Eins mit der Stärke von Vielen”!

Manitobas Motto: „Gloriosus et Liber“ … „Glorreich und frei“!

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung der Destination Canada

Ähnliche Artikel & Themen

1 comment

Zwölf Tipps für ultimative Winter-Erlebnisse in Kanada - KanadaSpezialist.com 2. Dezember 2019 - 15:22

[…] in St. Boniface so richtig los: An zehn Tagen im Februar wird im französischsprachigen Viertel von Winnipeg das Erbe jener Voyageurs genannten Pelzhändler gefeiert, die einst durch die Prärien Kanadas […]

Antworten

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.