Friendly Cove – British Columbia

von Karl-Heinz Leibold

Ein Besuch der Insel Friendly Cove mir der Uchuck III ist eine Reise zu dem Geburtsort

von British Columbia. Diese Tagesreise die man, das ist eine Empfehlung von mir, an

einem Samstag machen sollte, weil der Aufenthalt dann drei Stunden dauert, die sich

auf jeden Fall lohnen.

Die Reise beginnt in Gold River, Samtags 10:00 Uhr am Hafen, bitte

unbedingt etwas früher kommen, dort kann man dann den unsinkbaren Booten zusehen, wie sie die Flösse zusammenschieben was sehr interessant ist.

Leider kann ich hier den Geruch der Zedern nicht wiedergeben der dort in der Luft ist.

 

Aber zurück zur Uchuck III, das ist ein umgebautes Lastschiff das 100 Passagiere und 70 Tonnen

Fracht aufnehmen kann. Es werden Speisen und Getränke zu moderaten Preisen

Angeboten und auch etwas Volkskunst. Die Uchuck III hat ein Ober- und Unterdeck

wobei das Oberdeck mit einem Sonnensegel versehen ist das sehr gut schützt auf

dem Pazifik.

Und nach zweieinhalb Stunden Fahrt in Friendly Cove anlegt. Hier am Pier erwartet uns dann die Museumsleiterin die einlädt alle mit ihr in die Kirche zu gehen, in der sich das Museum befindet das die hiesige Volkskunst der First Nation beherbergt. Einfach fantastisch, mit Worten nicht zu beschreiben, mein Tipp: Genießen!

 

 

Nicht zu verpassen sich ins Kirchenbuch einzutragen und sich die Kirchenfenster anzusehen. Danach erwartet die Besucher ein weiteres Highlight, die von der Sonne heißen Steine eine Hotstone Massage kann nicht besser sein.
Nicht vergessen sich ein paar davon mitnehmen und zu Hause erwärmen und in die Hand nehmen – Feeling pur.

Das wichtigste zum Schluss: Der Geburtsort von British Columbia, an der Bucht fand am 29 März 1778 das erste Gipfeltreffen statt, zwischen Chief Maquinna und Kapitän James Cook und besiegelte British Columbia.

Die Uchuck III hält in der Bucht und dort wird auch die Historie erzählt.
Und nach einem erlebnisreichen Tag legt das Schiff um 17.30 in Gold River an.

Yuquot (gelegentlich auch Yukot oder Friendly Cove) ist ein Ort an der Westküste von Vancouver Island (Kanada). Er ist das soziale, wirtschaftliche und ökonomische Zentrum der dort ansässigen Mowachaht, die zu den First Nations in Kanada zählen. Sie gehören wiederum der heute 16 Gruppen umfassenden Ethnie der Nuu-chah-nulth an, die entlang der Westküste der Vancouver-Insel leben. Yuquot bedeutet etwa „Wo der Wind aus allen Richtungen weht“, was treffend die wechselnden Bedingungen umreißt, denen der exponierte Ort ausgesetzt ist. (Quelle: Wikipedia)

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.