THE GREAT TRAIL – der längste (Wander)Weg der Welt

by Heidi Giebl

TRANS CANADA TRAIL

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Alberta TrailNet

Kanada, flächenmäßig zweitgrößtes Land der Erde – von Lonely Planet zum besten Reiseland 2017 erklärt – wartet mit einer weiteren Superlative auf: Pünktlich zum 150. Geburtstag von Kanada wurde am 26. August 2017 in Ottawas Major’s Hill Park symbolisch das „rote Band“ durchschnitten und der längste Trail der Welt feierlich eröffnet! Der Trans Canada Trail (TCT) – seit 2016 auch „The Great Trail“ genannt – führt von St. John’s im Osten Kanadas bis nach Vancouver Island im Westen, sogar mit einer Route, einem „Abstecher“ nach Norden bis ans Arktische Meer. Insgesamt erstreckt sich der Trail auf einer Länge von über 24.000 km, davon ca. 6.000 km Wasserwege. Der längste Wanderweg der Welt verläuft durch alle zehn kanadischen Provinzen und drei Territorien. „From coast to coast to coast“ verbindet er den Pazifischen, den Atlantischen und den Arktischen Ozean! Der Trail verbindet über 15.000 Gemeinden und ca. 80 % aller Kanadier leben maximal 30 Minuten vom Trans Canada Trail entfernt. Der Weg führt durch Städte, Dörfer, Nationalparks über Land und Wasser.

Die Idee zum Trans Canada Trail stammt bereits aus dem Jahr 1992. Es gründete sich zum 125jährigen Bestehen Kanadas die Non-Profit-Organisation „Trans Canada Trail Foundation“ mit Sitz in Montreal, die sich zum Ziel setzte, einen Trail durch Kanada zu schaffen, einen Trail „von Kanadiern für Kanadier“ und für alle, die Kanadas großartige Natur erkunden wollen.

Was für eine zündende Idee! In allen Provinzen und Territorien entstanden gemeinnützige Organisationen, die mit überwiegend ehrenamtlichen Helfern das großartige und gigantische Projekt ermöglichten. Der Bau des Trails wurde überwiegend durch Spendengelder und Sponsoren finanziert. Etwa 75 % der Strecke wurden auf bereits vorhandenen Wanderwegen und historischen Pfaden, durch Nationalparks und auf stillgelegten Eisenbahntrassen gebaut.

Eine App zur Orientierung sowie eine Karte zum Trail informiert über mehr als 500 Einzelstrecken und kann unter www.thegreattrail.ca heruntergeladen werden.

 

Dieser einmalige „Multi-Use-Trail“ kann das ganze Jahr genutzt werden und lässt sich zu Fuß, per Fahrrad, mit dem Mountainbike, auf dem Rücken der Pferde und im Winter mit den Langlaufskis oder dem Snowmobile erkunden. Streckenweise ist der Trans Canada Trail als Kanuroute konzipiert. Je nach Gelände und Jahreszeit besteht abschnittsweise die Möglichkeit, mit den Inlineskates, dem Quad oder dem Hundeschlitten unterwegs zu sein; auch verlaufen teilweise Parallelwege (z. B. Langlaufloipen, Reitwege) zum Great Trail. Autos sind auf dem gesamten Trail allerdings nicht zugelassen.

Entlang des Trails befinden sich in allen Provinzen und Territorien insgesamt 86 Trail Pavillions, sog. „Get together Locations“ … Treffpunkte zum Verweilen und gemütlichen Beisammensein, um das Gemeinschaftsgefühl der Wanderer zu fördern, um Geschichten auszutauschen. Der Trail fördert also nicht nur die Bewegung, sondern auch die Begegnung! Der Great Trail, er verbindet Provinzen und Territorien, verbindet die Menschen aus Kanada und die Gäste aus fernen Ländern!

Bedeutend die Worte von Deborah Apps (Trans Canada Trail Präsident und CEO): „Der Trail wird niemals fertig sein. Wir werden diesen Schatz für die nachfolgenden Generationen stetig erweitern und verbessern“.

Der Trans Canada Trail verkörpert die Vielfalt und Einmaligkeit der beeindruckenden kanadischen Landschaft. Nicht zuletzt profitieren die anliegenden Orte vom aufstrebenden Tourismus.

Ein KANADISCHER TRAUM wurde mit der Eröffnung des „GREAT TRAIL“ wahr!

Wichtigste Botschaft des Trans Canada Trails: ER VERBINDET!

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.