THE GREAT TRAIL – 10. ETAPPE

von Heidi Giebl

Unterwegs auf dem TRANS CANADA TRAIL – British Columbia

Die Provinz British Columbia (BC) liegt im Westen Kanadas an der Küste des Pazifischen Ozeans. Keine Provinz bietet mit ihrer kontrastreichen und einzigartigen Natur so viel Abwechslung wie BC. Neben weitem Prärie- und Ackerland dominieren mächtige, oft schneebedeckte Bergketten der Rocky Mountains und Coast Mountains die Provinz. Zerklüftete Küsten und unzählige Fjorde, Wasserfälle, Flüsse und Seen sowie üppige Regenwälder entlang der Küstenregion und auf Vancouver Island wechseln sich mit feinen Sandstränden, trockenen Tälern sowie heißen wüstenähnlichen Gebieten ab. Die Provinz am Pazifik bietet grandiose Aussichten und ist ein Naturparadies für viele Vögel und Tierarten; entlang der Küste lassen sich Wale, Seelöwen und Orcas beobachten, während vor allem der Norden BC’s Heimat der Grizzlybären ist.

Die Routen des Great Trail verlaufen in der drittgrößten Provinz Kanadas sehr spektakulär über insgesamt ca. 3.400 Kilometer. Einer der spannendsten Abschnitte des Great Trail ist der ca. 122 km lange Cowichan Valley Trail auf Vancouver Island. Die ca. 450 km lange und 100 km breite bezaubernde wilde Pazifikinsel ist von einer eindrucksvollen Berglandschaft mit herrlichen Wasserfällen und einem dichten Netzwerk aus Flüssen und Seen sowie einem dichten Regenwald mit riesigen Bäumen geprägt. Die größte nordamerikanische Pazifikinsel Vancouver Island bietet zahlreichen Wildtieren Lebensraum; Millionen von pazifischen Lachsen zieht es Jahr für Jahr in die Flüsse ihrer Geburt zum Laichen und sie beeinflussen entscheidend das Ökosystem dieser einmaligen Insel.

Der an der Ostküste Vancouver Islands gelegene reizvolle Great Trail Abschnitt „Cowichan Valley Trail“ verläuft nördlich von Victoria, der geschichtsträchtigen Hauptstadt BC’s mit vielen prächtigen denkmalgeschützten Häusern und wunderschönen Parkanlagen („City of Gardens“). Er führt über Duncan durch das Cowichan Valley bis Nanaimo, der mit ca. 80.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt Vancouver Islands. Einst geprägt von Kohlebergbau und Forstwirtschaft mit dem Ruf eines reinen Industriezentrums, herrscht heute inseltypisches Flair in Nanaimo und ein Bummel am malerischen Hafen entlang der schönen Promenade, die Teil der historischen Innenstadt ist, entzückt die Besucher.

Der meist breite Schotterweg ist vor allem für Wanderer, Radfahrer und Reiter geeignet; die Steigung ist gering und an herrlichen Picknickplätzen lässt sich mit traumhaftem Ausblick rasten und die Bilderbuchlandschaft genießen.

Ein markantes Merkmal des Cowichan Valley Trails sind sog. Trestles (Gerüstpfeilerviadukte). Sehr beeindruckend ist auf der Great Trail Route die historische Kinsol Brücke (Kinsol Trestle, 1920 als Teil der Canadian Northern Pacific Railway errichtet), eine der höchsten und ältesten Holzbrücken der Welt. Der Kinsol Trestle wurde restauriert und ist mit einer Länge von 187 Metern und 44 Metern über dem Koksilah River bei weitem der größte und spektakulärste von acht Trestles entlang des Cowichan Valley Trails.

Malerische Orte mit einem jeweils besonderen Flair verteilen sich in diesem Tal. In Duncan lassen sich die verstreut im Ort aufgestellten Totempfähle bewundern. Chemainus ist vor allem wegen seiner über die ganze Stadt verteilten Wandbilder berühmt und zieht Touristen an. Eine der ältesten europäischen Siedlungen befindet sich in Ladysmith, einer kleinen Ortschaft entlang des Trails. Begehrt sind auch die in einer charakteristischen Art der Strickkunst und Musterung hergestellten Cowichan Sweater, die nur in dieser Region angeboten werden. Auch kulinarische Genüsse kommen nicht zu kurz … die Orte entlang des Weges sorgen für das leibliche Wohl und Bauernmärkte sowie kunsthandwerkliche Betriebe befinden sich in der landwirtschaftlich geprägten Gegend und sorgen für viel Abwechslung.

Das Cowichan Valley, eine der schönsten Gegenden in British Columbia, ist zudem von der Sonne verwöhnt! Von den First Nations „The Warm Land“ genannt, hat Cowichan das mildeste Klima sowie die längste Vegetationsperiode in Kanada – im Sommer und Spätherbst ist es warm, im Winter liegen die Temperaturen in der Regel zwischen 5 und 10 Grad Celsius. Cowichan Valley – „Kanadas einzige maritime mediterrane Klimazone“ lt. Tourism Vancouver Island.

Etwas versteckt, ca. 8 km von Duncan entfernt, lohnt sich ein Zwischenstopp zu einer sehr interessanten Führung durch Kanadas Tee-Plantagen und Kanadas einzigem kommerziellen Tee-Anbaugebiet (www.westholmetea.com). Selbstverständlich mit Verkostung der verschiedenen Sorten – Tee-Zeremonie in Kanada! Traditionelle Teefelder, wie man sie in China findet – und das in Kanada im Cowichan Valley inmitten einer Oase der Ruhe!

Von Vancouver Island gelangt man mit der Fähre nach Vancouver, eine der schönsten Städte der Welt und trifft auf eine Metropole, die eine perfekte Balance zwischen Geschäftsvierteln und Naturaktivitäten bietet. Wenngleich nicht so ruhig, doch sehr attraktiv, schlängelt sich der Great Trail durch Vancouver. Von Vancouvers Innenstadt führt der Weg um den Coal Harbour, den Stanley Park, vorbei an English Bay und False Creek und verläuft dann östlich nach Burnaby, Port Moody und Port Coquitlam.

Eine der schönsten und beeindruckendsten Abschnitte des Great Trail ist der Kettle Valley Rail Trail. Auf ca. 500 Kilometern verläuft der Trail auf einer kurvenreichen Strecke, auf der die Eisenbahn vor allem Silbererz von den südlichen Kootenays zur Küste transportierte. Faszinierend die ingenieurtechnische Meisterleistung, eine Bahnstrecke quer durch die Berge und über tiefe Schluchten zu führen. 1989 wurde die Strecke stillgelegt und schon bald danach wurden die Trassen und zahlreichen Brücken in den Trans Canada Trail (TCT, Great Trail bzw. Sentier Transcanadien) integriert.

Der Kettle Valley Rail Trail verläuft über Penticton, der „Pfirsich-Stadt“ mit eigenem Festival, durch das zauberhafte Okanagan Valley, vorbei an Kelowna bis nach Christina Lake. Obstbäume und Weinstöcke, so weit das Auge reicht!

Während der warmen Jahreszeit kann man die Strecke erwandern, per Fahrrad oder auf dem Pferderücken erkunden; im Winter ist Skilanglauf oder die Fahrt mit dem Schneemobil möglich und obwohl inmitten einer atemberaubenden Bergwelt, sind die Steigungen mit 2,2 % sehr sanft, da der heutige Great Trail Abschnitt einst ein Schienenbett war.

Der atemberaubendste Abschnitt ist die ca. 24 Kilometer lange Route durch den Myra Canyon bei Kelowna. 18 Trestle-Brücken überspannen hier tiefe Schluchten und bieten grandiose Aussichten über die beeindruckende Canyon-Landschaft. Der Kettle Valley Rail Trail führt über hoch aufragende Brücken, die von frühen Pionieren gebaut wurden, und durch Gebirgstunnel direkt in das Herz eines der größten Obst- und Weinanbaugebiete Kanadas. Der Trail entlang des Klippenhanges bietet fabelhafte Gelegenheiten, die herrliche Aussicht auf die mit Weinreben bedeckten Hügel entlang des bezaubernden Okanagan Lake zu genießen und verführt geradezu, die lokalen Weine und kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren. Dazu gesellt sich ein sehr angenehmes Klima. Ein Garten Eden!

Der Great Trail in British Columbia führt durch eine unvergleichliche und teilweise noch unberührte Wildnis … ein faszinierendes Naturerlebnis für jeden Outdoor-Fan. Kanadische Vielfalt von seiner besten Seite!

Map: The Great Trail

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.