Poutine – mexikanisch – Streetfood aus Kanada

von Gary Kiemle

Quelle: Zimtundchili.com

Goldene, knusprige Pommes frites mit einer würzigen Sauce, was gibt es Besseres? Die original Poutine (gesprochen pu-ti:n) kommt aus Kanada und besteht aus dick geschnittenen Pommes frites, Cheese Curds (Käsebruchstücke aus Cheddar-Käse) und Bratensauce. Die Poutine wurde in den 50er Jahren im ländlichen Québec erfunden. Übersetzt bedeutet Poutine wohl soviel wie „Sauerei“. Diese leckere „Sauerei“ ist heute in ganz Kanada verbreitet und ein beliebtes Streetfood. In meinem Rezept greife ich die Idee der Poutine auf, habe die Pommes frites aber mit einer mexikanischen Sauce fusioniert.

Beim Frittieren der Pommes frites für die Poutine sollte man darauf achten, dass man das richtige Fett verwendet. Gut eignen sich Palmöl & Palmfett, Kokosöl & Kokosfett sowie raffiniertes Olivenöl ohne den Zusatz „nativ“ oder „virgine“. Diese Öle zeichnen sich durch einen Rauchpunkt über 200°C aus und haben wenig mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Beim Frittieren darf das Öl nicht anfangen zu rauchen, denn dann bildet sich der gesundheitsschädliche Stoff Acrolein (Acrylaldehyd). Man sollte auch darauf achten, dass man ein Öl mit einem möglichst geringen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren verwendet, die sind zwar gesund, gehen beim Frittieren aber sowieso kaputt. Beim Frittieren wandeln sich die mehrfach ungesättigten Fettsäuren in Substanzen um, die für den Körper schädlich sein können.

Hier kommt mein Rezept für eine mexikanische Poutine:

Poutine – mexikanisch – Streetfood aus Kanada

Quelle: Zimtundchili.com

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bund Schnittlauch
  • 600 g Pommes frites, TK
  • 750 g Öl oder Fett, welches sich zum Frittieren eignet*
  • Salz

Für die Sauce:

  • 500 g Hackfleisch
  • 1 rote Paprika
  • ca. 200 ml passierte Tomaten
  • 2 EL (ca. 30 g) Taco-Gewürz
  • 4 EL Kidneybohnen, a.d. Dose
  • 4 EL Mais, a.d. Dose  
  • 1 EL Öl

Quelle: Zimtundchili.com

Zubereitung:

Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Ringe schneiden. Die Paprika putzen und würfeln.

Ein EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hack darin krümelig braten. Dann passierte Tomaten und das Taco-Gewürz dazugeben und einmal aufkochen lassen. Nun die Kidneybohnen und den Mais dazugeben und kurz heiß werden lassen.

Öl oder Fett in einer Fritteuse oder in einem großen Topf auf 175 °C erhitzen und die Pommes frites für ca. 4 bis 6 Minuten knusprig frittieren. Wer möchte, kann die Pommes frites auch bei 200°C Umluft ca. 35 Min. im Ofen backen.

Die Pommes frites aus der Fritteuse oder dem Topf nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Nun die Pommes frites salzen, auf Schalen verteilen, die Sauce drüber geben und mit den Schnittlauchröllchen garnieren.

Quelle: Zimtundchili.com

Tipps:

*Gut geeignetes Frittierfett sind Palmöl & Palmfett, Kokosöl & Kokosfett sowie raffiniertes Olivenöl ohne den Zusatz „nativ“ oder „virgine“.

Wer möchte, kann noch schwarze Oliven, Jalapeños und Zwiebelringe auf die Sauce geben.

  Bon appétit! oder ¡Buen provecho!

 

Poutine – mexikanisch – Streetfood aus Kanada – Rezept drucken (mit Bild)

Poutine – mexikanisch – Streetfood aus Kanada – Rezept drucken (ohne Bild)

Rezept & Bild by Zimtundchili.com

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie diesem zu. Datenschutzbestimmungen