Am Straßenrand von Kanada – Wawa, Ontario: Weltgrößte Kanada-Gans

von Peter Iden

Dieses ist Teil einer Serie über geschichtliche Monumente, Statuen, Bauwerke und Wandbilder, welche viele kleine und größere Orte entlang der Straßen von Kanada oder in ihren Städten und Dörfern erschaffen haben, um Kanadier und Touristen auf spezielle Eigenschaften, historische Ereignisse oder Fakten über sich bekannt zu machen.
Im Gegensatz zu Europa, wo man kaum Orts-spezifische Themen-Statuen, sondern oft “Lebende Statuen” an den von zahlreichen Touristen besuchten Attraktionen findet, welche für Photos von ihnen Geld verlangen, ist der Besuch der kanadischen Tourismus-Statuen kostenlos.

Wandgroße Bilder von Landschaften, Blumen und anderen Objekten als Tapeten gab es schon in Kanada seit den 1960’er Jahren. Wir hatten schon damals eine Strandszene (Mural) an einer Wand in unserem kleinen Apartment, bevor wir uns als junge Familie einen Strandaufenthalt leisten konnten. Sie regte uns zum Träumen an. Solche Szenen auch an den Außenwänden anzubringen, war für die Künstler ein logischer Schritt.
Wawa ist ein kleines Städtchen am Highway 17 in Nord-Ontario, an der Kreuzung des Trans-Canada-Highways mit Highway 101.
Gans Eins wurde am 17.September 1960 errichtet. Aber nach zwei Jahren fiel die aus Gips gemacht Gans (wahrscheinlich mit Hilfe von Vandalen) um und zerbrach in viele Stücke

Ein Mann namens Al Turcott (dessen Idee ihre ursprüngliche Aufstellung war) baute sie wieder zusammen unf stellte sie in seinem “Fort Friendship” Park am Michipicoten River aus. Nachdem er starb, wurde der Park (mit Gans) verkauft und stand einige Zeit leer am Fluss.
Die Gans wurde wieder zum Ziel für Vandalen und wies, unter anderen Schäden, zahlreiche Schusslöcher auf. Das Schiessen aus dem Auto auf alles, was am Strassenrand steht (Wegzeichen usw.) ist leider eine der Unarten der Nordamerikaner, deren Zeichen man auf allen Landstrassen sehen kann.
Mickey Clement, ein Prospektor, hatte Mitleid mit der misshandelten Statue und brachte sie zu einem Motel außerhalb der Stadt.

Anita Young, Eigentümer des Young’s General Store etwa einen Kilometer von dem ursprünglichen Standort der “Gans Eins”, kaufte sie in 2001 von dem Prospektor und reparierte die schlimmsten Schäden.
Gans Zwei wurde aus Stahl gemacht und in 1963 errichtet. In ihren letzten Jahren zeigte sie jedoch Rost auf vielen ihrer Körperteile und Wawa-Town entschied sich, eine neue Gans zu bestellen.”Es ist Teil der Geschichte unserer Stadt”, meinte Al Turcott, dessen Idee die erste Wawa-Gans war.
Stompin Tom Connors, der Wawa in 1987 besuchte, schrieb und sang dort das Lied “Little Wawa”. In 2007 wurde der Film “Snowcake” mit Sigourney Weaver teilweise in Wawa gedreht. Im Juli 2010 veröffentlichte Canada Post eine Briefmarke mit dem Bild der urspruenglichen Wawa Goose (Nummer Zwei).

Gans Drei machte ihr Debut am Canada Day 2017. Sie wurde in Trenton, Ontario aus Edelstahl für $ 300,000 gebaut, ist 8,5 Meter groß, mit einer Flügelspanne von 6 Metern, kam am Canada Day in 2017 auf einem Lastwagen-Anhänger an. Sie wird hoffentlich nicht das traurige Schicksal ihrer Vorfahren teilen.

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie diesem zu. Datenschutzbestimmungen