Automiete und Versicherung für Besucher in Kanada

von Peter Iden


Eine Mietwagen-Versicherung in Kanada deckt das Auto, aber nicht den Fahrer. Das trifft auf gemietete sowie auf ausgeliehene Autos zu. Die Versicherung wird durch ein kleines rosa-farbenes Formular bescheinigt. Eigentümer des Autos bekommen ein kleines grün-farbiges Formular. Beide Formulare (oder Kopien derselben) müssen sich zu jeder Zeit im Auto oder im Besitz des Fahrers befinden. Ihre Abwesenheit im Falle der Nachfrage eines Polizisten ist Grund für eine Strafe, selbst wenn der Fahrer nicht der Eigentümer des Autos ist. Die Provinz-Gesetze sind unterschiedlich und haben dabei  Vorrang.

Mietfirmen verkaufen aggressiv einen sogenannten “Collision Damage Waiver”, der eigentlich keine Versicherung für den Fahrer ist, sondern diesen lediglich von der Verantwortlichkeit fuer Schäden an dem Auto enthebt. Die im Kleingedruckten präsentierten Bedingungen sind mit Vorsicht zu genießen, um nachhinein unerwartete Überraschungen zu verhüten. Wer den Damage Waiver nicht kauft, wird natürlich für jeglichen Autoschaden finanziell verantwortlich gemacht.

Es ist daher eine gute Idee, das gemietete/geliehene Auto vor der Abfahrt von allen Seiten zu fotografieren und selbst die kleinsten Schäden zu dokumentieren.

Als notwendige Dokumentation für den Kauf einer persönlichen Auto-Versicherung in Kanada sind die folgenden Dokumente benötigt:

Man muss das Minimumalter erreicht haben.

Man muss einen gültigen Fahrerausweis vorweisen.

Man muss eine akzeptable Zahlungsmethode haben.

Das Minimumalter variiert von Provinz zu Provinz von 21 bis 24 Jahren. In Saskatchewan ist es 18 Jahre. Autofahrer unter dem Alter von 25 Jahren dürfen in einigen Provinzen keine Luxus-Autos, SUV’s oder Minivans mieten.

Internationale Führerscheine sind akzeptabel, aber nur wenn man auch seinen Nationale Führerschein vorweisen kann. In einigen Provinzen muss man eine Erklärung unterschreiben, dass der Nationale Führerschein weder suspendiert, annuliert, abgelaufen, ungültig oder aufgegeben wurde oder ist.

Auto-Versicherung in Kanada ist teuer, aber man kann die Prämien reduzieren, indem man sich zu bestimmten “Deductions” (Abzügen) bereit erklärt, also wenn man bestimmte Teile der Versicherung absagt (wie z.B. Kollisionsschäden). Einige Versicherungsfirmen berechnen jedoch hohe Gebühren für Unfallschäden jeder Art.

Zur generellen Information über 40 Fragen zur Auto-Versicherung in Kanada sind die folgenden Websites geeignet:

https://www.ratelab.ca/car-insurance-coverage-in-canada/
https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/services/new-immigrants/new-life-canada/driving.html

Dieser Artikel dürfte auch interessant sein: Führerschein und Autofahren in Kanada

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie diesem zu. Datenschutzbestimmungen