Kanada Aktuell: Express Entry

Übersicht und Update

von Gerd Damitz

Express Entry wurde im Januar 2015 eingeführt und ist Kanadas Managementsystem für das Federal Skilled Worker Program, das Federal Skilled Trades Program, die Canadian Experience Class und einen Teil des Provincial Nominee Program.

Express Entry wurde eigentlich eingeführt, um das Auflaufen von Antragsinventar (‚backlogs‘) bei ‚Skilled Workers‘ zu verhindern (in der Vergangenheit bis zu 1 Million Anträge!). Dazu wurde eine Database -Express Entry- eingeführt, für die sich Einwanderungsinteressierte qualifizieren (unterschiedlich per Kategorie) und dann ein sogenannter Express Entry Profile erstellen müssen. Die ‚Hard Skills‘ -wichtig für Arbeitsmarkt-, wie Alter, Ausbildung, Berufserfahrung, Sprachkenntnisse, zertifizierte Arbeitserlaubnis oder ‚Certificate of Qualification‘ werden mit Punkten bewertet und mit der resultierenden Gesamtpunktzahl (‚CRS score‘) eine natürliche Hierarchie gebildet. Aus dieser Database heraus werden dann Interessenten mit den meisten Punkten zur Antragsstellung eingeladen –Invitation to Apply (ITA)-. Die Einladungszahlen basieren ganz auf der vorhandenen Bearbeitungskapazität der Einwanderungsbehörde, und die Antragsbearbeitungszeiten sind mit 6 Monaten (früher bis zu 6 Jahren und mehr!) veranschlagt. Und ‚voila‘, es gibt kein Inventar mehr, jedenfalls bis COVID kam. Doch davon später. Im Prinzip jedenfalls ein elegantes System.

Kandidaten im Express Entry-Pool können und müssen in einigen Fällen ihr Profil aktualisieren, um Änderungen der persönlichen Umstände widerzuspiegeln. Dieses kann dann eine Neuberechnung des CRS-Scores auslösen. Einige Updates werden automatisch ausgelöst, wenn Meilensteine wie ein Geburtstag oder das Ablaufen von Sprachtestergebnissen (bis zu 2 Jahre gültig) erreicht werden. Dementsprechend können Kandidaten Schritte unternehmen, um ihre CRS-Punktzahl zu erhöhen, wodurch dann die Wahrscheinlichkeit für eine ITA erhöht wird. Beispielsweise könnte ein Kandidat seine Kenntnisse in einer Amtssprache (Englisch, Französisch) verbessern, eine arrangierte Beschäftigung sichern (z. B. ‚Labour Market Impact Assessment‘), eine weitere Bildungsnachweisprüfung für eine im Ausland erworbene Ausbildung vorlegen, oder sein Provincial Nominee Certificate einreichen.

Alle Informationen, die im Express Entry Profil zum Zwecke der Generierung eines CRS-Scores bereitgestellt werden, sind Eigenangaben und müssen in der Bewerbungsphase durch entsprechende Unterlagen des Kandidaten belegt werden.

Zur bildhaften Kurzdarstellung hier ein Schaubild (Quelle: IRCC):

 

Update: Bearbeitung eingereichter Anträge

Nach Erhalt einer ITA (invitation to apply) ist die Durchschnittsbearbeitungszeit 6 Monate und die Einladungen richten sich nach der vorhandenen Kapazität. Wie bereits gesagt, eigentlich kein ‚backlog‘ möglich. Dann aber kam COVID und die vorhandene, geplante Kapazität in Form von Manpower verschwand in Quarantäne, Krankheitszeiten und Kurzarbeit. Das hört sich jetzt sehr technisch an, aber dahinter stehen Einzelschicksale von Einwanderungsbeamten, die wie wir alle von dieser Pandemie schwer betroffen waren, und die unsere Sympathien haben. Zu den Hochzeiten der Pandemie waren viele der Bearbeitungszentren zu nur ~25% besetzt.

Stand 15. März 2022 gab es einen Gesamtbacklog mit 1.844.424 Antragspersonen (ALLE kurzfristigen und permanenten Aufenthaltsanträge sowie Staatsbürgerschaftsanträge). Darin enthalten sind Anträge von 88.903 Personen aus dem Express Entry Stream (Federal Skilled Worker 41.336; Canadian Experience Class 10.388; Provincial Nominees 36.590; Federal Skilled Trades Program 589).

Seit Dezember 2020 gab es keine Einladungen mehr zur Antragsstellung (ITA) für Federal Skilled Worker, und seit Herbst 2021 keine Einladungen mehr für Canadian Experience Class. Gründe dafür waren, dass die vorhandenen Kapazitäten für andere Kategorien zum Inventarabbau benötigt wurden, und dass aufgrund der Reisebeschränkungen versucht wurde, die Einwanderungsplanzahlen mit Personen, die bereits in Kanada waren, zu erfüllen. Z.b. bis Herbst letzten Jahres die Canada Experience Class -CEC- (1/3 der Einwanderungszahlen von 405,000 für 2021 sind CEC Anträge!)  und danach die Provincial Nominee Programs.

Allerdings wurden in den letzten Wochen bei dem Backlogabbau für die Canadian Experience Class (CEC) und das Federal Skilled Worker Program (FSWP) erhebliche Fortschritte erzielt. Es müssen nur noch etwa 10.400 CEC-Personen bearbeitet werden, was bis zum Frühjahr geschehen könnte. Auch bei den Federal Skilled Worker Anträgen  wurden in zwei Wochen im März mit ~4.000 Antragsstellern soviel Antragsteller bearbeitet wie in einem Zeitraum von sieben Monaten im Jahr 2021. Wenn diese Bearbeitungsrate aufrechterhalten werden kann, kann man mit einem erheblichen Abbau des Inventars (Backlog) auch in dieser Kategorie bis zum Herbst rechnen. Dieses muss allerdings nicht unbedingt das Ziel des Einwanderungsministeriums sein, da es ansonsten keine neuen Antragseinladungen geben würde.

Update: Zukünftige ITA’s

Ein im Januar dieses Jahres herausgegebenes internes Memo von Immigration, Refugees and Citizenship Canada (IRCC) hat bestätigt, dass Express Entry-Ziehungen für Interessenten in der Federal Skilled Worker (FSW), Federal Skilled Trades (FST) und Canadian Experience Class (CEC) bis 31. März offiziell pausiert bleiben. Die Ziehungen für diese Kategorien werden erst wieder aufgenommen, bis der ‚backlog‘ in diesen Kategorien um mehr als die Hälfte reduziert wurde. Basierend auf den jüngsten Fortschritten bei der Antragsbearbeitung könnte dieses Ziel allerdings innerhalb der nächsten Monate erreicht, und die Einladungen noch vor Juli wieder aufgenommen werden. Bis dahin werden ausschließlich Interessenten mit einem Provincial Nominee Zertifikat zur Antragsstellung eingeladen.
Das wird auch durch ein kürzlich geführtes Interview mit Kanadas Einwanderungsminister Sean Fraser bestätigt, der mitteilte, dass Kanada „in naher Zukunft die Auslosung für Arbeitnehmer wieder aufnehmen wird“. Bis dahin werden allerdings ausschließlich Interessenten mit einem Provincial Nominee Zertifikat zur Antragsstellung eingeladen.
Aber mit welchen Einladungszahlen kann man denn dann für 2022 rechnen? Für eine Vorschau ist es wichtig, neben den ‚backlog‘-Zahlen vorhandener Anträge, die Registrierungszahlen des Express Entry pool und die Regierungsplanzahlen für Einwanderung von 2022 bis 2024 in Betracht zu ziehen.
Zum einen haben wir die Anzahl der Interessenten im Express Entry Pool gestaffelt nach ihrer Gesamtpunktzahl.
CRS Punkteverteilung per 28. März 2022:
Insgesamt 197.881 Einwanderungsinteressenten

Punkteverteilung                    # Einwanderungsinteressenten

601-1200       ⇒                              918

501-600         ⇒                           5.992

451-500         ⇒                          48.487

 

Zum anderen ist hier ein Auszug von der Regierungsplanung für die Planzahlen der Express Entry Einwanderung.

2021-2023 Immigration Levels Plan (ohne Angabe des Planungskorridor)

 

Immigration Class 2022 2023 2024
Express Entry (EE) 55.900 75.750 111.500
TOTAL 431.645 447.055 451.000

EE enthält Federal Skilled Worker Program, Federal Skilled Trades Program, und Canadian Experience Class

Wie man sieht, wurden die 2022 Zielvorgaben für Express Entry-Zulassungen gegenüber dem Vorjahr um fast 50 Prozent auf 55.900 reduziert. Diese Reduzierung erlaubt einen Rückstand an Anträgen aus dem „Temporary Residence to Permanent Residence Pathway“ (TR2PR) -ein Anfang letzten Jahres pandemiebedingtes, ad hoc eingeführtes Programm) für wichtige Arbeitskräfte und Hochschulabsolventen auszugleichen. Die Zielvorgaben sind auch für 2023 unter Normalstand, erreichen aber dafür 2024 Rekordhöchststand.

Tatsächlich könnte IRCC im Jahr 2022 seinen Zielbedarf einfach mit ‚backlog‘-Abbau auch ohne neuen FSW- und CEC-Einladungen erreichen, was allerdings nicht der Absicht des Einwanderungsministeriums entspricht.

Eine vorsichtige Schätzung für dieses Jahr sind etwa ~25,000 Express Entry Einladungen (FSW, FTP, CEC). Wie viele Punkte allerdings notwendig sind, wird man erst nach der ersten Ziehung sehen. Wenn man sich nur an den Zielvorgaben und den wahrscheinlich steigenden Registrierungszahlen orientiert, kann man von 460 Punkten plus ausgehen. Wenn allerdings der backlog mit einbezogen wird, dann wäre für dieses Jahr ein Minimum von 480 plus möglich. Schauen wir mal 😊

Die gute Nachricht ist, dass sich die Eingangstore für Kanada wieder geöffnet haben, und man mit der Vorbereitung eines Antrages beginnen sollte. Diese kann komplex sein und benötigt Vorlaufzeit z. B. für das Erreichen eines notwendigen Sprachresultats, des Ausbildungsnachweises oder das Erhalten bestimmter Dokumente. Bei einer Express Entry Registrierung in der zweiten Jahreshälfte 2022 würde man dann auch in die höheren Planzahlen für nächstes Jahr reinrutschen.

Wie angekündigt, werden in den kommenden Wochen und Monaten in einem Kleinserienformat einzelne Kategorien und die entsprechende Vorgehensweise detaillierter besprochen, und es beginnt mit den Express Entry Kategorien 😊 Ich hoffe, damit auf viele Anfragen einzugehen, und dass alle Informationen hilfreich und interessant sind. Für sie alle ein hoffentlich bald ‚Welcome to Canada‘!

Mehr Beiträge zum Thema: AUSWANDERN

 

* Gerd Damitz (Dipl. Kfm. U) ist lizenzierter kanadischer Einwanderungsberater mit staatlicher Beratungsgenehmigung für Deutschland, Business Stratege und Lobbyist, und einer Berufserfahrung von über 25 Jahren. Er war maßgeblich an der Gründung und dem Aufbau des kanadischen Einwanderungsberaterberufsverbandes CAPIC, und der kanadischen Aufsichtsbehörde CICC beteiligt. Er ist Präsident von Amirsalam & Damitz Canada Immigration Counsel (www.VisasCanada.com) und kann für Einwanderungsfragen und -beratung unter info@visascanada.com erreicht werden.

 

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar verfassen

[script_38]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy