Skurriles aus Kanada Nr.77

Kissenschlacht und Käse

von Bernadette Calonego

Text und Bild: Bernadette Calonego

Auch nach zweiundzwanzig Jahren in Kanada gibt es immer noch Dinge, die mich jedes Mal wieder aufs Neue erstaunen:

Wie sehr viele Kanadier die Verkehrskreisel hassen.

Dass Kissenschlacht eine Sportart in Kanada ist, nur für Frauen allerdings und halb-professionell. Es gibt offizielle Wettkämpfe in einer Arena, organisiert von der 2004 in Toronto gegründeten Pillow Fight Leage (PFL).

Ich habe in den zweiundzwanzig Jahren nur einen Kanadier getroffen, der in Kursivschrift schreibt, alle anderen in einer Art Druckschrift.

Wie klein die Altersrenten sind. Und wie gut die kostenlose Gesundheitsversicherung.

Wie häufig bei Besuchen in privaten Häusern der Fernseher in voller Lautstärke läuft und man sich nur schwer unterhalten kann.

Die abrupten Wetterwechsel in Neufundland.

Die hohen Preise für Käse.

Wie viele Kanadier gern das pluderweiche, viereckige, fade Weißbrot essen, das eine Bekannte zutreffend als „fog“ (Nebel) beschreibt.

Die exorbitanten Hauspreise in den meisten Regionen Kanadas (nicht nur in Toronto und Vancouver) und wie tief die Gehälter im Vergleich sind.

Dass auch nach der offiziellen Einführung des metrischen Systems in den siebziger Jahren die Kanadier immer noch in Miles, Inches, Gallons, Yards und die Temperatur immer noch in Fahrenheit messen.

Wie nonchalant die Kanadier Telefonnachrichten an sie ignorieren und nie beantworten.

Wie teuer die Kosten für Internet und Handy sind.

Wie wenig Schnee in Vancouver fällt.

Was erstaunt euch heute immer noch?

 

  Neu! Grabesgrauen 

Ein schreckliches Geheimnis, begraben in Kanadas Wildnis. Es reißt Menschen in den Tod. Einen um den anderen.  Ein Kreuzfahrtschiff bringt Unheil an die entlegene Küste im Norden Neufundlands, wo vor tausend Jahren Wikingerboote landeten. Ein prominenter Passagier verschwindet spurlos. Am Tag darauf stößt Detective Calista Gates in einer einsamen Bucht auf die übel zugerichtete Leiche eines Unbekannten.   Die junge Polizeichefin von St. Anthony, die vor zwei Jahren einen Mordanschlag nur knapp überlebte, erhielt zuvor eine anonyme Warnung: Einer der Kreuzfahrtpassagiere trachte ihr nach dem Leben. Die Ermittlungen führen Calista zu einer archäologischen Ausgrabung in den menschenleeren Weiten Labradors, von der zwei Studenten vor sechs Jahren nie zurückkehrten. Calista begibt sich dorthin auf eine gefährliche Suche. Kann sie das finstere Geheimnis lüften, bevor es weitere Tote gibt? Und bevor sie selbst zum Opfer wird?

Bestellen Sie das Buch mit einem Klick.

 

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar verfassen

[script_38]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy