5 interessante Fakten über Straßen in Vancouver

von Gary Kiemle
Fünf interessante Fakten über Straßen in Vancouver

1. Auf einer Straße von Vancouver (False Creek) bis nach Mexiko

Von der Oak Street geht es nach Süden, wenn man dieser Straße weiter folgt, kann man den ganzen Weg nach Mexiko fahren, ohne abzubiegen.

Zunächst wird die Oak Street (noch in Vancouver) zum Highway 99 und führt in die USA. Hinter der Grenze wird sie zur I-5, einer der großen Interstates (Autobahnen) Amerikas. Es geht durch Seattle, Portland, Weed, Sacramento und Los Angeles.

Von dort überquert man noch weiter südlich die Grenze nach Tijuana, Mexiko.  Von dort wird die I-5 zur Highway 1, die bis zur Spitze von Baja California führt.

2. Die längste Straße ist der Stanley Park Drive

Nach Angaben der Stadt Vancouver ist der Stanley Park Drive mit 16,6 km die längste Straße der Stadt (dank all der Kurven am Wasser).

Zum Vergleich: Die Boundary Road ist etwa 10 km lang und verläuft geradeaus in Nord-Süd-Richtung, während der Broadway, der die Breite der Stadt von Ost nach West durchläuft, etwa 14 km lang ist, bevor er auf die UBC trifft. Dann gibt es noch den schlängelnden Southwest Marine Drive/Chancellor Boulevard, West 4th, West 6th, East 2nd und Great Northern Way und mehr. Während sie sich alle als eine Straße ausrichten, wenn der Verkehr fließt, werden sie als unterschiedliche Straßen bezeichnet.

 

3. Die steilsten Straßen in Vancouver

In Point Grey geht es am Anfang ziemlich steil hoch (und ist bei eisigen Bedingungen geschlossen), ein paar der weniger befahrenen Straßen in Point Grey sind noch steiler und bereiten manchem Autofahrer mit manueller Gangschaltung Probleme.
Es gibt aber noch zwei Konkurrenten:

Nach Angaben der Stadt ist die Tolmie Street zwischen dem Block 1500 und 1800 möglicherweise die steilste (20 Grad Steigung), aber Höhenlinien zeigen, dass die Discovery Street von 1900 bis 2100 über ein paar Blocks eine Änderung von etwa 40 m aufweist, was sie steiler macht.

Am besten vergleicht ihr die beiden Straßen mal mit einer Fahrradtour. :)

 

4. Translink besitzt fünf Brücken

Während die meisten öffentlichen Straßeninfrastrukturen in der Regel im Besitz von Städten, Provinzen und Bundesbehörden sind, besitzen sie nicht alles. TransLink besitzt nämlich fünf Brücken in Vancouver.

Während die meisten TransLink als das Verkehrsunternehmen von Metro Vancouver betrachten, ist es aber auch die Verkehrsbehörde. Als solche besitzt sie die Knight Street Bridge, die Pattullo Bridge, die Golden Ears Bridge, die Westham Island Bridge und die Canada Line Bike and Pedestrian Bridge.

 

5. Der Cambie Street Boulevard ist eine historische Stätte

Wenn man durch Vancouver fährt, verbringt man möglicherweise viel Zeit damit, sich eine historische Stätte anzusehen, ohne es zu merken.

Es gibt ein paar Boulevards in der Stadt, aber nur einer hat den Status eines Kulturerbes.

Der Boulevard in der Cambie Street, der in der Nähe des Queen Elizabeth Park und in South Vancouver verläuft, gilt als von erheblichem Kulturerbewert.

„Der Cambie Heritage Boulevard wird als frühes kanadisches Beispiel für Stadtgestaltung und -planung geschätzt, beeinflusst von den Prinzipien des English Garden City-movement, kombiniert mit den Idealen des US-amerikanischen City Beautiful movement“, so Canada’s Historic Places.

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar verfassen

[script_54]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy