Kanada Aktuell: Arbeitsmarkt für qualifizierte Handwerker

Auswandern nach Kanada

von Gerd Damitz
Kanada Arbeitsmarkt Handwerker

Kanada Arbeitsmarkt Handwerker:
Express Entry Einwanderung
– Antrag: Federal Skilled Trade

Einführung

Die Federal Skilled Trades (FST) Kategorie ist ein weiteres Federal Express Entry Programm und zielt darauf ab, qualifizierte Handwerker aus der ganzen Welt anzuziehen, um zum Arbeitsmarkt des Landes beizutragen. Dieses Programm richtet sich an Personen, die Erfahrung in bestimmten qualifizierten Handwerksberufen haben und die von der kanadischen Regierung festgelegten Zulassungskriterien erfüllen.
Eine der Hauptvorteile des FST-Programms besteht darin, dass es einen Weg zur dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung in Kanada für qualifizierte Handwerker bietet. Erfolgreiche Bewerber erhalten den Status eines dauerhaften Einwohners, was ihnen ermöglicht, unbefristet in Kanada zu leben und zu arbeiten. Dadurch erhalten sie Zugang zu den gleichen Rechten und Vorteilen wie kanadische Staatsbürger, einschließlich Gesundheitsversorgung, Bildung und Sozialleistungen.

 

Express Entry Qualifikation

Um für das FST-Programm und Express Entry-Registrierung infrage zu kommen, müssen Bewerber bestimmte Anforderungen erfüllen. Dazu gehören mindestens zwei Jahre Vollzeitarbeitserfahrung in einem auf der Berufslisten stehenden, qualifizierten Handwerksberufe innerhalb der letzten fünf Jahre vor Antragstellung, das Erfüllen der Sprachanforderungen in Englisch oder Französisch sowie ein gültiges Jobangebot oder ein Qualifikationszertifikat in ihrem Handwerk, das von einer kanadischen Provinz- oder Territorialbehörde ausgestellt wurde.

Für das gültige Jobangebot ist ein Labour Market Impact Analysis – Antrag des Arbeitgebers notwendig. Falls eine positive Entscheidung nur schwer zu erhalten ist oder es schwer ist Arbeitgeber zu finden, die für diesen Antrag bereit sind (Kosten- und zeitaufwendig) nicht bereit, ist die Alternative das Provinz-Qualifikationszertifikat. Hier muss ein Antrag bei der jeweiligen Provinz gestellt werden, und das unabhängig davon, ob für dieses Handwerk ein Qualifikationszertifikat obligatorisch ist oder nicht. Die Ausbildung und Berufserfahrung des Handwerkers werden mit den provinziellen Ausbildungsanforderungen verglichen, und entschieden, ob man sich für das Examen qualifiziert. Eine gründliche Vorbereitung auf das Examen ist aufgrund der unterschiedlichen Normen, Regulierungen, und Sprachanforderungen dringend notwendig.

 

Potenzielle Einladung zur Antragsstellung

Das FST-Programm basiert auf einem Punktesystem, bei dem Bewerber, wie in früheren Express Entry-Artikeln erklärt, anhand von Faktoren wie Alter, Bildung, Berufserfahrung, Sprachkenntnissen und Anpassungsfähigkeit bewertet werden. Das Comprehensive Ranking System (CRS) wird verwendet, um Bewerber zu bewerten, und diejenigen mit den höchsten Punktzahlen werden zu einer Antragstellung für eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung aus dem Express Entry-Pool eingeladen. Die Punktezahl kann mit Punkten z. B. für Ausbildung erhöht werden, wobei diese in einem Educational Credential Assessment oft nur Punkte für Highschool oder einjähriges Diploma erhalten. Aus unverständlichen Gründen gibt es leider eine ECA-Lücke für Handwerksberufe, und es wird eher die Berufsschule bewertet. Allerdings kann auch das Verbessern der Sprachkenntnisse zur Erhöhung der Punkte beitragen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das FST-Programm seine Grenzen hat. Die Anzahl der Plätze in dieser Kategorie ist begrenzt, und der Wettbewerb kann intensiv sein. Darüber hinaus kann es für einige Bewerber eine Herausforderung sein, die Sprachanforderungen zu erfüllen und ein gültiges Jobangebot oder ein Qualifikationszertifikat zu erhalten.

 

Express Entry Erweiterung Handwerksberufe

Wie bereits im letzten Artikel berichtet, hat der ehemalige Einwanderungsminister Sean Fraser für dieses Jahr die Möglichkeit von zusätzlichen Einladungen zu Antragsstellungen für spezifische Berufsgruppen eingeführt. Dadurch wird sichergestellt, dass das Land Lücken auf dem Arbeitsmarkt füllen und Engpässe in qualifizierten Handwerksberufen beheben kann. Dieses Jahr sind es 10 Berufe (mindestens 6 Monate zusammenhängende Berufserfahrung innerhalb der letzten 3 Jahre):

Residential and commercial installers and servicers, Elevator constructors and mechanics: Machine fitters; Heating, refrigeration, and air conditioning mechanics; Construction millwrights and industrial mechanics; Carpenters; Plumbers; Electricians (except industrial and power system); Welders and related machine operators; Contractors and supervisors, other construction trades, installers, repairers.

Wie gesagt, diese neue Arbeitsmarktorientierung erweitert die Möglichkeiten zur Einwanderung in den EE-Kategorien und es empfiehlt sich für potenzielle Antragssteller diese auszunutzen.

Express Entry Einladungen

Am 03. August gab es jetzt die allererste Einladungsrunde für die genannte Handwerkberufe-Zielgruppe in der Express Entry Erweiterung. Es wurden insgesamt 1,500 Einladungen zur Antragsstellung versandt. Der notwendige Minimum-Score im ‚Comprehensive Ranking System‘ waren 388 Punkte. Diese sind ein erster Anhaltspunkt für neue Express Entry Handwerker Registranten. Zum Vergleich waren am 01. August in einer Ziehung die alle Kategorien gleichzeitig umfasste, eine Mindestpunktezahl von 517 notwendig.

Provinzprogramme für Handwerker

Kanada bietet ebenso Provinzeinwanderungsprogramme für Handwerker an. Diese Programme ermöglichen es qualifizierten Handwerkern, in bestimmte Provinzen oder Territorien Kanadas zu ziehen, um dort zu arbeiten und sich niederzulassen. Jede Provinz oder jedes Territorium hat seine eigenen Einwanderungsprogramme und Kriterien, daher können die genauen Anforderungen je nach Standort variieren.

Ein Beispiel für ein Provinzeinwanderungsprogramm für Handwerker ist das “Skilled Trades Program” in der Provinz Ontario. Dieses Programm richtet sich an qualifizierte Handwerker, die über bestimmte Fähigkeiten und Erfahrungen in einem der in Ontario gefragten Handwerksberufe verfügen. Die Bewerber müssen bestimmte Kriterien erfüllen, wie z.B. ein gültiges Jobangebot von einem Arbeitgeber in Ontario, eine bestimmte Mindestpunktzahl im Express Entry-System und eine ausreichende finanzielle Absicherung.

Andere Provinzen und Territorien wie British Columbia, Alberta, Manitoba und Saskatchewan bieten ebenfalls Programme für Handwerker an. Diese Programme können unterschiedliche Anforderungen und Kriterien haben, aber im Allgemeinen suchen sie nach qualifizierten Handwerkern, die zur Wirtschaftsentwicklung der Provinz beitragen können.

 

Zusammenfassung

Insgesamt sind die Federal & Provincial Skilled Trades Programme wertvolle Einwanderungsprogramme, die qualifizierten Handwerkern die Möglichkeit bietet, zum Arbeitsmarkt Kanadas beizutragen und eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Es bietet eine Gelegenheit für Personen mit den erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen, ein neues Leben in Kanada aufzubauen. Es ist jedoch wichtig, dass potenzielle Bewerber die Zulassungskriterien sorgfältig prüfen und die Anforderungen verstehen, bevor sie sich bewerben.

Ich hoffe wie immer, dass alle Informationen hilfreich und interessant waren.
Für sie alle ein hoffentlich bald ‚Welcome to Canada.‘

Mehr zum Thema Einwandern nach Kanada finden Sie in unserer Rubrik: AUSWANDERN

* Gerd Damitz (Dipl.-Kfm. U) ist lizenzierter kanadischer Einwanderungsberater mit staatlicher Beratungsgenehmigung für Deutschland, Business Stratege und Lobbyist, und einer Berufserfahrung von fast 30 Jahren. Er war maßgeblich an der Gründung und dem Aufbau des kanadischen Einwanderungsberaterberufsverbandes CAPIC, und der kanadischen Einwanderungsberater-Aufsichtsbehörde CICC beteiligt. Er ist Präsident von Amirsalam & Damitz Canada Immigration Counsel www.VisasCanada.com und kann für Einwanderungsfragen und -beratung unter info@visascanada.com erreicht werden.

Ähnliche Artikel & Themen

3 Kommentare

Lars Prager 11. August 2023 - 19:06

Meiner Meinung nach ist dieses Programm leider Murks. Ohne ein Jobangebot und bspw. das Red Seal Zertifikat hat man keine Chance auch nur annähernd die notwendigen Punkte zu erreichen. In meinem Fall hätte es Punktemäßig nur gereicht, da ich ein Red Seal Zertifikat halte und eine formale anerkannte zweijährige Weiterbildung im Fachbereich nachweisen konnte plus einen übersdurchnittlichen guten Sprachtest nachweisen konnte. Gerade für Deutsche hält dieses Programm in Bezug auf Annerkennung der Beruflichen Qualifikationen einige Stolpersteine bereit, da man das sog. duale Ausbildungssystem in dieser Form in Kanada nicht kennt und man sich schwer tut deutsche Ausbildungen ausgenommen Studium anzuerkennen. Mein Tip versuchen, wenn man jung genug ist (<= 35), mit einen Work and Holiday Visa ins Land zu kommen und sich direkt darauf zu konzentrieren einen Arbeitgeber zu finden der bereit ist für ein sponsoring via LMIA. Ansonsten wird es sehr sehr schwirig über dieses Programm dauerhaft im Land bleiben zu dürfen. Ein Versuch ist es jedoch immer wert, gerade wenn man die nötigen Resourcen hat kann man diesen Weg versuchen zu gehen.

Antworten
GERD DAMITZ 11. August 2023 - 20:09

Ich versuche fuer Klienten zwar auch einfachere Moeglichkeiten zu finden, aber manchmal ist das der Weg und passt hervorragend. Alles haengt vom persoenlichen Profil, der Umstaende und dem Arbeitsmarkt ab, Wie immer ist Einwanderung eine sehr individuelle Sache und ‘Immigration cases’ sind meistens nicht vergleichbar auch wenn es auf dem ersten Blick so aussieht. So ‘Murks’ ist ein bisschen hart :). Es ist einfach eine der ueber 100 moeglichen Kategorien zur Einwanderung nach Kanada. Und, was man auch beachten sollte, letzendlich geht es nicht nur um die Einwanderung sondern auch um die Karriere-/Berufsausichten in Kanada. Und die sind als lizensierter Handwerker bzw. mit zertifiziertem Jobangebot hervorrragend ! Handwerker werden in vielen Berufen ‘haenderingend’ gesucht.

Hat es bei Ihnen selber geklappt? Mit dem Red Seal, den Sprachkenntnissen und 2-jaehriger post-secondary ECA Anerkennung hatten Sie bestimmt gute Chancen auf ein Arbeitsangebot (mit hoechstwahrscheinlich positiver LMIA) und entsprechendem guten Gesamtpunkteergebnis.

Antworten
Hans 11. August 2023 - 10:39

Vielen Dank für diese Informationen, danach habe ich schon lange gesucht.

Antworten

Kommentar verfassen

[script_52]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy