Führerschein und Autofahren in Kanada

by Peter Iden

Kanada - FührerscheinDie Frage, wie man in Kanada faehrt und welchen Fuehrerschein man benutzen darf, ist fuer alle Besucher und prospektive Einwanderer eine von vielen, die erwogen werden muessen. Auf diesem Gebiet herrscht einige Verwirrung vor, denn besonders Besucher haben oft unterschiedliche Informationen aus verschiedenen Quellen, abgesehen von ihren eigenen, oft sehr skizzenhaften Erfahrungen.

Das mag zu Teil daher ruehren, dass es nicht – wie in Deutschland – nur eine einzige Behoerde gibt, die die Ausgabe von Fuehrerscheinen ueberwacht, sondern dass in Kanada jede einzelne Provinz ihr eigenes System hat, welches meistens nicht direct von der Regierung unterhalten wird sondern, wie z.B. in Ontario, durch speziell zu diesem Zweck formierte Organisationen, entweder “Crown Corporations” oder Privat-Firmen. Diese ueberwachen auch die Registrierung aller Fahrzeuge sowie die Ausgabe von Autoschildern und die jaehrliche oder zweijaehrliche Erneuerung der Auto-Registrierung.

Natuerlich wuerde es fuer Besucher genuegen, hier nur die Regeln aufzufuehren, welche auf sie zutreffen. Aber ein grundlegendes Verstaendnis der kanadischen Gesetze wird dazu beitragen, die Unterschiede besser zu verstehen.

Aus praktischen Gruenden werde ich hier nur die Systeme und Regeln auffuehren, die auf die am meisten besuchten Provinzen zutreffen, sowie auf Normal-Fahrzeuge (PKW’s), SUV’s, “Vans” und Mobile Campers und Trailers. Die meist besuchten Provinzen sind British Columbia, Alberta, Ontario und Nova Scotia, nicht unbedingt in derselben Reihenfolge. Die Links am Ende fuehren zu allen provinziellen Websites.

Graduated Driver Licencing System:

Fast alle Provinzen haben 16 Jahre als Minimum-Alter zur Beantragung eines Fuehrerscheins. Die Antragsteller muessen durch zwei bis drei verschiedene Phasen gehen, bevor sie voll lizensiert sind. Vor dem Alter von 19 Jahren duerfen die Fahrer nur unter bestimmten Bedingungen fahren, die sich von Provinz zu Provinz unterscheiden.

Besucher und Studenten aus anderen Laendern:

Diese duerfen mit einem geltenden Fuehrerschein ihres Landes maximal 6 Monate fahren. Ein Internationaler Fuehrerschein ist akzeptabel aber nicht immer notwendig.

Einwanderer aus anderen Laendern und Provinzen:

Neuankoemmlinge aus anderen Provinzen sowie aus den USA, Deutschland, Belgirn, Frankreich, Japan, Oesterreich, Sued-Korea und der Schweiz mussen ihren Fuehrerschein innerhalb von 60 bis 90 Tagen fuer einen provinziellen Fuehrerschein auswechseln. Voraussetzung ist dass der fremde Fuehrerschein bereits mindestens zwei Jahre Gueltigkeit hat. Fahrer mit weniger als 2 Jahren Fuehrerschein-Erfahrung werden oft in das provinzielle “Graduated Licencing Program” eingereiht.

Handy’s und andere handgehaltene Elektronik:

Seit dem 1. Januar ist die Benutzung aller handgehaltenen elektronischen Geraete (Cell Phones, GPS Navigatoren, MP3 Spieler usw.) waehrend des Fahrens illegal. Die Strafe fuer illegalen Gebrauch z.B. von Handy’s in BC ist CAD 167. Fahrern, die beim Texten oder E-Mailing geschnappt werden, zahlen zusaetzlich noch CAD 150 oder mehr. Die Provinz British Columbia hat zweifellos die meisten Verkehrs-Strafen in Kanada.

http://www.icbc.com/driver-licensing/tickets-penalties/fines_penalties.pdf#Variables._frag_

Fuer spezifische Informationen sind die folgenden websites hilfreich:

BC: http://www.icbc.com/licensing/

AB: http://www.servicealberta.gov.ab.ca/Drivers_Licence.cfm

SK: http://www.sgi.sk.ca/sgi_pub/drivers_licences/new_residents.htm

MB: http://www.mpi.mb.ca/english/dr_licensing/DriverLicensing.html

ON: http://www.mto.gov.on.ca/english/dandv/driver/

QC: http://www.saaq.gouv.qc.ca/en/driver_licence/index.php

NB: http://www.gnb.ca/0276/vehicle/english/faq-e.asp

NS: http://www.gov.ns.ca/snsmr/rmv/licence/

PE: http://www.gov.pe.ca/infopei/index.php3?number=20138

NL: http://www.gs.gov.nl.ca/drivers/DriversandVehicles/driverlicensing/

YU: http://www.community.gov.yk.ca/motorvehicles/mvdrlic.html

Kanadische Verkehrschilder:

Mit wenigen, hauptsaechlich sprachlichen Unterschieden (z.B in Quebec) sind die Verkehrs-Schilder in ganz Kanada dieselben wie in Ontario. In den Territorien findet man allerdings oefter dreisprachige STOP und andere Schilder, in Englisch, Franzoesisch und der vorwiegenden First Nation Sprache. Es gibt sogar auch im hohen Norden einsprachige Schilder fuer die Natives. Nicht dass da sehr viele Autos fahren oder dass die Schilder unbedingt beachtet werden.

http://www.mto.gov.on.ca/english/traveller/signs/

Zweisprachige Verkehrs-Schilder sind in einigen Provinzen auf bestimmten Highways Gesetz, auf anderen wieder nicht. So sind z.B. die Schilder auf allen Hauptstrecken in Ontario zweisprachig. Der “Gardiner Expressway” in Toronto ist einsprachig (unilingual) beschildert, jedoch nicht der an ihn anschliessende Queen Elizabeth Way nach den Niagara Falls. Der “Gardiner” ist keine Provinzial-Strasse, sondern ein staedtischer Highway. Nur in den als zweisprachig designierten Gegenden muessen die Schilder in Englisch und Franzoesisch sein. An Baustrecken auf den Highways ist das ebenfalls nicht im Gesetz vorgesehen, genau so wenig wie auf den zahlreichen kleineren Nebenstrecken in Ontario. Kanada, bedingt durch seine Groesse, seine Kultur, seinen Multikulturalismus ist eben ein Paradox im Vergleich zum Rest der Welt. Kanada ist anders, und das ist gut so.

Peter Iden
Brampton, Ontario, Kanada

Ähnliche Artikel & Themen

22 Kommentare

Avatar
ilikemoose 15. Februar 2018 - 10:28

Guten Tag,

meine Freundin (25) und ich (31) kommen Mitte April In Halifax an und wollen für 12 Monate am IEC (Work and Travel) teilnehmen. Dazu möchten wir uns in Nova Scotia ein Auto kaufen und am Ende unserer Reise an der Grenze zu Alaska sein. Wir planen also von Osten nach Westen zu reisen und das Auto dann dort zu verkaufen. Für uns stellt sich die Frage, ob wir für die Autozulassung eine feste Wohnanschrift in Nova Scotia brauchen und wie wir an diese herankommen? Wir kennen niemanden in Kanada und haben uns bereits darauf versteift ein Auto zu kaufen. Jetzt möchten wir alles was dazu nötig ist vorher absichern. Falls Ihr uns Tipps geben könnt, wären wir sehr dankbar. Liebe Grüße

Antworten
Peter Iden
Peter Iden 16. Februar 2018 - 04:07

Ich muss zuerst einmal annehmen, dass ihr die Seiten der kanadischen Regierung (Immigration)
gruendlich studiert habt und die noetigen Erlaubnisse (Work Permit usw.) breits genehmigt oder
in Arbeit sind. Danach koennen wir weiter korrespondieren. Ich bin weder Einwanderungsberater
noch Spezialist in diesen Aspekten, kenne mich allerdings gut I’m „Gesetzelesen“ aus.

Antworten
Avatar
ilikemoose 16. Februar 2018 - 10:14

Hallo Peter,

vielen Dank für die zuegige Antwort. Wir haben bereits beide die Erlaubnis für eine Work Permit von der kanadische Regierung erhalten. Die Work Permit soll dann bei Einreise ausgestellt werden. Ich habe mich bereits durch die Seite von Nova Scotia hinsichtlich „registration motor vehicle and license“ (by the way, vielen Dank für die Links oben) gelesen, zu meiner Fragestellung allerdings nichts finden koennen. Auf einigen anderen Seiten im Internet liest man allerdings davon, dass eine feste Wohnadresse in Kanada noetig sein soll, um ein Auto zu registrieren. Ich bin davon ausgegangen, dass die Kanadaspezialisten mit diesem Thema vertraut sind und im Handumdrehen etwas dazu berichten koennen. Da es viele Work and Traveler gibt, die sich ein Auto kaufen und wohl nicht alle Verwandte in Kanada haben, fragen wir uns, wie sie diese Huerde genommen haben. Wir wuerden uns einfach freuen, wenn wir verlaessliche Infos bekaemen, sodass wir uns bereits im Vorfeld kuemmern und vorbereiten koennen. Vielen Dank im Voraus.

Antworten
Avatar
Manfred Eichner 4. September 2017 - 15:46

Hallo zusammen.
Ich spiele seit mehreren Jahren mit dem Gedanken, nach Kanada aus zu wandern. Ich bin Fachlehrer und habe hier in Deutschland meine eigene Fahrschule.

Ich habe versucht, heraus zu finden wie das in Kanada mit Fahrschule läuft, konnte aber nirgends etwas finden.

Haben sie Informationen wie es ist, gibt es dort Fahrschulen oder ähnliches. Kann ich mit meinem Beruf dort arbeiten?

Vielen Dank für ihre Hilfe.

MfG
Manni

Antworten
Gary Kiemle
Gary Kiemle 6. September 2017 - 12:16

Hallo Manni,

ich denke Gerd Damitz aus Toronto, kann dir da am besten weiterhelfen:
Gerd Damitz ist lizensierter kanadischer Einwanderungsberater mit deutscher Beratungsgenehmigung, und seit ueber 20 Jahren erfolgreich tätig. Er war massgeblich an der Gründung und Aufbau des grössten kanadischen Einwanderungsberaterverbandes CAPIC, und des kanadischen Berufsverbandes ICCRC beteiligt. Nebenbei ist er Author zahlreicher Einwanderungsrechtsartikel, und zu seinen Klienten gehören unter anderem Botschaften und Handelskammern verschiedener Nationalitäten.

Herr Damitz ist President von Amirsalam & Damitz Canada Immigration Counsel (www.VisasCanada.com) und kann für Einwanderunsgrechtsfragen unter info@visascanada.com erreicht werden.

Beste Grüße
Gary

Antworten
Avatar
Manfred Eichner 12. November 2017 - 11:57

Hallo Gary!
Vielen vielen Dank für Deine schnelle und hilfreiche Antwort!
Ich werde mich mit Herrn Damitz in Verbindung setzen.

Danke! 😉

LG
Manni

Antworten
Gary Kiemle
Gary Kiemle 12. November 2017 - 12:00

Hi Manni,
gern geschehen, richte ihm bitte einen schönen Gruß von mir aus.
Viele Grüße
Gary

Antworten
Avatar
Michael Plaum 2. September 2017 - 13:12

Hallo Herr Iden,

kann man in Kanada auch mit dem deutschen FS mit 17 (begleitetes Fahren) fahren ?

Freundliche Grüße aus dem Siegerland

Michael Plaum

Antworten
Avatar
Giovanni 2. August 2017 - 04:32

Hallo, ich habe auch eine Frage zur Führerscheinverwirrung…
Bin in Kanada mit einem work&holiday Visum. Habe ein Auto gekauft und auch eine Versicherung auf mich bekommen. Muss ich meinen dt. Führerschein jetzt unbedingt eintauschen? Ich werde wahrscheinlich nicht länger als 6 Monate bleiben. Internatonaler FS ist vorhanden. Komme ich irgendwie um das umtauschen drum herum? Vielen Dank im Voraus!

Antworten
Peter Iden
Peter Iden 3. August 2017 - 05:03

Giovanni, in den meisten Provinzen muss ein „Temporary Resident“, z.B ein „Foreign Student“ oder ein „Foreign Worker“, einen Fuehrerschein beantragen, um fahren zu koennen. Zwar gilt der Internationale Fuehrerschein in Kanada, jedoch nur fuer Besucher (die den IDP neunzig Tage lang benutzen duerfen), aber nicht fuer „Residents“. Die „Ministry of Transport“ in der Provinz (du hast sie nicht erwaehnt), in der du als Temporary Resident lebst, kann dir darueber Auskunft geben. Es ist allerdings moeglich, dass du den IDP in deiner Provinz auch benutzen kannst, ohne einen kanadischen beantragen zu muessen. Jede Provinz hat ihre eigenen Regeln in dieser Hinsicht, und die sind mir nur fuer die Provinz Ontario bekannt. Wenn ein „Resident“ hier einen neuen Fuehrerschein bekommt, entweder nach Schulung und Pruefung oder als Austausch gegen einen ungueltig werdenden, wird der alte mit einer Lochmaschine ungueltig gemacht. Wie DOT’s anderer Provinzen das handhaben, ist mir nicht bekannt.

Antworten
Avatar
Carsten Höper 12. Juli 2017 - 16:44

In 14 Tagen wollen wir, 18 und19 Jahre alt für 3 Monate nach Calgary fliegen. Kann mir jemand sagen, wie wir an eine Kfz-Versicherung kommen? Wir haben große Schwierigkeiten da wir noch unter 21 Jahre sind. Danke für eure Hilfe.

Antworten
Gary Kiemle
Gary Kiemle 12. Juli 2017 - 22:43

Hallo Carsten,

es gibt zwar einige Autovermieter die gegen Aufpreis auch an Fahrer unter 24 vermieten aber mind. 21 Jahre sollte man m.W. schon sein.
In eurem Alter sehe ich da keine Möglichkeit, es sei denn ihr kauft euch eins und meldet es selbst an. Vielleicht hat jemand noch eine bessere Idee aber ich sehe keine andere Möglichkeit.
Viele Grüße
Gary

Antworten
Avatar
Dorofee 28. Juli 2016 - 07:24

Hallo, ich hätte ein paar Fragen, die mir hier niemand beantworten konnte, bzw. jeder sagt etwas anderes.
Bin als Tourist in Kanada und habe mir ein Auto im Yukon gekauft, werde natürlich nicht nur im Yukon fahren, sondern auch nach Alaska wie ist das nun mit dem Führerschein? Benötige ich einen internationalen oder geht das mit dem deutschen?
Andernfalls bekomme ich kein Nummernschild. Als Tourist darf ich für 3 Monate ein Auto haben, ist das richtig. Und verkaufen muss ich es in der Provinz/Territorium in dem ich das Auto gekauft habe? Danke schonmal

Antworten
Gary Kiemle
Gary Kiemle 29. Juli 2016 - 11:39

Hallo Dorfofee,

Mit dem deutschen Führerschein kann bei touristischen bzw. Besuchsaufenthalten in Kanada bis zu einer Dauer von sechs Monaten, gefahren werden. Vorsorglich wird empfohlen, zusätzlich auch einen internationalen Führerschein mitzuführen, da auf dem deutschen Führerschein ja kein englisches Wort steht, könnte für einen Officer also auch die Mitgliedskarte eines Golfclubs sein 😉
Was Autoankauf und Verkauf angeht so wird das in den Provinzen teilweise unterschiedlich gehandhabt. Normalerweise reichen die üblichen Papiere aus und man kann überall an- und wieder verkaufen, Ausnahme Quebec, da ist alles etwas anders und komplizierter.

Beste Grüße
Gary

Antworten
Peter Iden
Peter Iden 9. Juni 2016 - 21:46

Die typische kanadische Auto-Versicherung deckt auch einen Gastfahrer. Da in Quebec kaum etwas „typisch“ fuer Kanada ist, solltest du allerdings deinen Bekannten darauf ansprechen, denn schliesslich macht sich ja eine Kollision, ein Unfall oder mutwillige Beschaedigung, oder sogar ein Diebstahl des Autos auf seine zukuenftigen Versicherungskosten bemerkbar. Fuer polizeiliche Zwecke waere es wohl am besten, eine schriftliche Einwilligung des versicherten Eigentuemers bei sich zu haben, in Englisch sowie in Franzoesisch.

Antworten
Avatar
Christopher Juranich 9. Juni 2016 - 18:36

Schönen guten Abend!

Ich werde im Sommer wieder Kanada bereisen (Quebec) und möchte dort das Auto meiner Gastfamilie verwenden. Wissen Sie, wie es diesbezüglich versicherungstechnisch geregelt ist, sollte es zu einem Unfall kommen bzw mich die Polizei anhalten und nach einer Versicherung fragen?

MfG,

Christoper

Antworten
Peter Iden
Peter Iden 2. Juni 2016 - 02:24

David, der Internationale wird in allen Provinzen anerkannt. Siehe auch
den Kommentar von Gary.

https://travel.gc.ca/travelling/documents/international-driving-permit

Antworten
Avatar
David M. 31. Mai 2016 - 22:41

Hallo,
Ich bin für 4 Monate in Kanada und möchte dort ein Auto mieten. Leider habe ich für Nova Scotia und New Brunswik keine Informationen finden können wie lange ich dort mit nationalem – und internationalem Führerschein fahren darf.
Ich bin mir nun nicht sicher ob die 6 Monate auch für N. Scotia und N. Brunswik gelten?!
Besten Dank im Voraus.
Grüße David

Antworten
Gary Kiemle
Gary Kiemle 1. Juni 2016 - 08:50

Mit dem deutschen Führerschein kann bei touristischen bzw. Besuchsaufenthalten in Kanada bis zu einer Dauer von sechs Monaten, gefahren werden. Vorsorglich wird empfohlen, zusätzlich auch einen internationalen Führerschein mitzuführen.

Beste Grüße

Gary Kiemle

Antworten
Peter Iden
Peter Iden 25. Januar 2014 - 20:04

Der Standard in Kanada und den USA ist etwas niedriger als in z.B. den drei skandinavischen Laendern und dem United Kingdom. Treibstoff mit einer Oktanzahl von 91 bis 92 gilt als „regular“, 94-95 als „premium“ und 97-98 als „super“, aber das variiert etwas bei verschiedenen Produzenten. „Bio-Gasoline“ wird gewoehnlich mit 5% EEthanol-Zusatz als „Bio-Fuel“ verkauft und das soll auf 10% hochgesetzt werden, wie auch bereits in einigen EU-Laendern diskutiert wird und teilweise bereits geschehen ist (Schweden?). Das „Volk“ wird nach wie vor ueberall mit den falschen Begriffen von der Industrie irre gefuehrt, denn „bleifrei“ und „bio“ heisst selten, dass es auch tatsaechlich so ist. P.I.

Antworten
Avatar
Nathan Craine 25. Januar 2014 - 17:56

Guten Tag,

ich moechte mein Auto mit Bleifrei Benzin nach Kanada ueberfuehren. Bekomme ich da Treibstoff oder soll ich es lieber hier verkaufen? Besten Dank im Voraus.

Freundliche Gruesse

Nathan Craine

Antworten
Avatar
Ute Sickinger 7. Juni 2011 - 11:01

Internationaler Führerschein Kanada und/oder USA

Kunden benötigen nicht zwingend einen internationalen Führerschein in Kanada und/oder USA. Man kann mit dem normalen deutschen Führerschein in Kanada und/oder USA fahren.
Ein internationaler Führerschein ist in soweit hilfreich, sollten Sie einen Unfall haben und die Polizei kommt, so kann diese das internationale Dokument besser lesen.

Antworten

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.