THE GREAT TRAIL – 2. ETAPPE

by Heidi Giebl

Unterwegs auf dem TRANS CANADA TRAIL – Nova Scotia

Map by thegreattrail.ca

Kanadas Atlantikprovinz Nova Scotia, liebevoll “Canada‘s Ocean Playground” genannt, ist von allen Seiten vom Meer umgeben und nur durch eine schmale Landbrücke mit dem Festland verbunden. Nova Scotia, etwa so groß wie die Schweiz, ist eine Provinz voll faszinierender natürlicher Schönheit und landschaftlich wie kulturell sehr abwechslungsreich. Von den grandiosen Cape Breton Highlands, dem größten geschützten Wildnisgebiet in Nova Scotia, bis zur beeindruckenden Bay of Fundy – Natur wie im Bilderbuch!

Nova Scotia verfügt über ein sehr umfangreiches Netz an Wanderwegen und es gibt mehrere Abzweigungen und Nebenstrecken entlang des Hauptweges des Trans Canada Trails. Ein bezaubernder Wechsel von Prärien, Hügeln und üppigen tiefgrünen Wäldern vor dem Hintergrund des aufgewühlten Atlantiks bestimmt das Panorama. Nova Scotia ist die abwechslungsreichste der maritimen Provinzen – wilde Strände neben feinsandigen Buchten, raue, windumtoste Steilküsten neben idyllischen Seen und wer zur Zeit des Indian Summers nach Nova Scotia kommt, erlebt ein Feuerwerk aus Rot-, Braun- und Goldtönen – ein unvergessliches Naturschauspiel!

Der landschaftlich reizvolle ca. 90 km lange Celtic Shores Coast Trail (Blaue Route) ist Teil des Great Trails, der sich entlang der Westküste von Port Hastings (Canso Causeway) nach Inverness erstreckt. Er verläuft überwiegend entlang der Küstenlinie der wunderschönen Insel Cape Breton, die zu Nova Scotia gehört. Der Freizeitpfad gliedert sich in fünf Abschnitte und bietet erstklassige Trailerlebnisse für Biker, Wanderer, Quad- und Snowmobilfahrer, Langläufer sowie Reiter. Der einfach zu bewältigende und flache Multi-Use-Trail ist ein Traum für Langstreckenläufer und Radfahrer und gewährt einen herrlichen Blick auf die St. George’s Bay, der Geburtsstätte zahlreicher Kegelrobben. Der Weg folgt der ehemaligen CN-Railway und jeder Abschnitt des Trails birgt neue Überraschungen. Die Route bietet spektakuläre Ausblicke auf schroffe Klippen, einen felsigen Strand und auf den Lake Ainslie, den größten natürlichen Süßwassersee der Provinz sowie die Cape Mabou Hills. Gepflegte Wanderwege verlaufen entlang der zerklüfteten Küste der mächtigen Northumberland Strait und gewähren einen unvergesslichen Blick auf den Hafen von Inverness und den imponierenden Cabot Links Golf Course.

Lohnend auch ein Besuch des Bergwerkmuseums, um Aufstieg und Niedergang der ehemaligen Kohle-Bergwerksstadt Inverness zu würdigen und einen Eindruck von den keltischen kulturellen Verbindungen der Gegend zu bekommen.

Zahlreiche Informationstafeln entlang der sehr gut markierten Wanderwege informieren über die interessante Geschichte der wunderschönen Küstenlandschaft. Der Einfluss der Eisenbahn und der Kultur dieses Teils der Welt wird ebenfalls ausgezeichnet dargestellt.

Entlang des Great Trail befinden sich betriebsame kleine Fischerdörfer, mehrere Pionierfriedhöfe, alte Kirchen, schöne Sandstrände – begleitet von pulsierender keltischer Kultur und beeindruckender keltischer Live-Musik. Bei einem sog. „Ceilidh“, einem traditionellen, gälischen geselligen Beisammensein mit viel Musik und Tanz, erfährt man ganz nebenbei Bemerkenswertes über Geige, Dudelsack und Square Dance. Musik spielt in der Provinz Nova Scotia eine außerordentlich große Rolle.

Entlang der Route lohnt sich ein Besuch der „Glenora Distillery“ in Glenville, einer Brennerei für Single Malt Whisky.

Der Celtic Shores Coast Trail, führt zu einem landschaftlichen Highlight, dem Cabot Trail und dem Cape Breton Highlands National Park mit zahlreichen Möglichkeiten für Outdoor-Abenteuer. Der National Park wird von einem erhöhten Plateau dominiert und schützt ca. 950 km² prächtiges Hochland und Küstenwildnis. Die Aussichten auf den Ozean und faszinierende Steilküsten, auf rote Granitfelsen und prähistorische Felsen, die von Gletschern gezeichnet sind, sind überwältigend.

Cape Breton Island mit seinem Highlands Nationalpark und den kleinen malerischen Fischerdörfern zählt zu einer der schönsten Gegenden Kanadas und einer der besten Orte, um Wale in Ufernähe und die einzigartige Tierwelt zu beobachten. Auch der Weißkopfseeadler fühlt sich hier heimisch.

Langweilig wird es in Nova Scotia nie!

Die Klippen der Fundy Coast mit ihren imposanten Wellen sind ein Traum für Fans von Abenteuer und Wildnis! In der Bay of Fundy zwischen Nova Scotia und New Brunswick hat es den weltweit höchsten Gezeitenwechsel – der Tidenhub kann mehr als 16 m betragen, ein weltberühmtes Naturphänomen.

Photo: thegreat trail.ca

Ein besonderes Erlebnis ist das Radfahren oder Wandern entlang des Fundy Trail Parkway mit Blick auf felsige Landzungen, bizarre Klippen, Wasserfälle und Sandstrände. Der Great Trail Abschnitt „Fundy Trail Parkway“, ein 16 km langer Multi-Use-Trail, führt von St. Martin zum Big Salmon River und bietet fantastische Ausblicke auf die berühmte Bay of Fundy.

Nova Scotia, „CANADA’S  OCEAN  PLAYGROUND“ macht seinem Beinamen alle Ehre!

Ähnliche Artikel & Themen

1 comment

Avatar
Gerhard Simonek 18. Februar 2018 - 19:30

Eine sehr anschaulich verfasste Beschreibung.

Antworten

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.