Die Montérégie (Serie „Québec erleben!“)


von Marc Lautenbacher, zertifizierter Stadtführer des Fremdenverkehrsamtes der Stadt Québec

von Marc Lautenbacher
Die Montérégie

Schon allein die Tatsache, dass einer der Hauptverkehrswege in der Montérégie „Autoroute de la vallée des forts“ benannt wurde, also „Autobahn im Tal der Festungen“, ist geradezu eine Garantie dafür, auf geschichtsträchtigem Boden wandeln zu dürfen!

Spektakuläre Befestigungsanlagen aus dem 19. Jahrhundert, die eine immens wichtige Rolle in der doch jungen, kanadischen Geschichte gespielt haben, sind heute noch zu sehen. Eines der herausragenden Beispiele ist das Fort de Chambly. Pierre Berton, ein kanadischer Historiker, ging sogar so weit zu behaupten, dass sich erst durch den Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 ein kanadisches Nationalbewusstsein entwickeln konnte, das dazu verhalf, das Land gegen Invasionsversuche der US-Amerikaner zu verteidigen. Kanada wäre sonst sicherlich heute ein Teil der Vereinigten Staaten!
Auch nennt sich die Region selbst die Speisekammer von Québec, französisch Le Garde-Manger du Québec, die sich in einer belieben Ferienstraße von über 200 Kilometern erschließt, dem Circuit du Paysan, dem Landwirte-Rundweg also. Auf dem Parcours sind Weinbauern, Blaubeerfarmen, Schaf- und Alpakazüchter, Schnapsbrennereien, Ahornbauern, Gemüse- und Obstplantagen, Apfelweinfarmen – alle jeweils mit eigenem Ladenverkauf – aber auch Käsereien, Bäckereien und Metzgereien, sowie einige der besten Restaurants anzutreffen. Diese Ferienstraße liegt in einer sehr ruhigen, ländlichen Gegend, weitab urbaner Zentren direkt an der Grenze zu den USA. Wer also Ruhe braucht, ist hier genau richtig.

IMG 3644 circuit du paysanNicht vergessen möchte ich, das wundervolle Tal des Flusses Richelieu zu erwähnen, der die Montérégie [sprich „Monthe-Reschie“] von Norden nach Süden durchfließt. Die Flusslandschaft hat offenbar, wie ich feststellen konnte, viele Europäer angezogen, da sie genau so aussieht wie zuhause am Rhein, der Rhône oder an der Donau. Das Tal bietet außer unzähligen kulturellen und historischen Attraktionen auch sehenswerte Naturschönheiten, die zum Endecken einladen. Ich war mit meiner kanadischen Lebenspartnerin eine ganze Woche dort unterwegs!

Im Folgenden dieser neuen Serie „Québec erleben!“ einige Reisetipps, die ich für unsere Leser vor Ort erkundet habe. Und wer es noch nicht wissen sollte: mit Québec ist hier die gesamte kanadische Provinz gemeint und nicht nur die Stadt.

(Texte und Fotos: Marc Lautenbacher, Quebec-Canada)

Ähnliche Artikel & Themen

Kommentar verfassen

[script_52]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

Privacy Policy